VW startet in China neues Joint Venture für Elektromobilität

Copyright Abbildung(en): Symbolbild | VW AG

Vergangene Woche wurde von der VW AG mitgeteilt, dass das erfolgreiche Engagement in der Volksrepublik China mit einem neuen Gemeinschaftsunternehmen weiter ausgebaut wird. In Berlin, wurde im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem chinesischen Regierungschef Li Keqiang, ein Joint Venture mit dem chinesischen Autohersteller Anhui Jianghuai Automobile (JAC) unterzeichnet. Beide Partner sind zu jeweils 50% an dem neuen Unternehmen, das sowohl Elektrofahrzeuge als auch Mobilitätsdienstleistungen entwickelt, beteiligt.

Für das neue Joint Venture von VW und JAC wurde zunächst eine Laufzeit von 25 Jahren vereinbart, Ziel sei es ein gemeinschaftliches E-Fahrzeug zu entwickeln, das auf dem chinesischen Massenmarkt Fuß fassen kann. Hierfür sei der Bau einer weiteren Fabrik sowie eines Forschungs- und Entwicklungszentrums vorgesehen. Ebenfalls umfasst die Partnerschaft die Entwicklung und Produktion von Komponenten für sogenannte New Energy Vehicles (NEV), den Ausbau der Fahrzeug-Connectivity sowie von automobilen Datendiensten. Ein wenig abseits der E-Mobilität wird zudem der Aufbau einer neuen Gebrauchtwagen-Plattformen und allen damit verbundenen Geschäftsaktivitäten angepeilt.

Der VW Konzern ist mittlerweile mit drei chinesischen Partnern – FAW, SAIC und JAC – ein Bündnis eingegangen, um die Elektro-Offensive zügig umzusetzen. Ziel ist, im Jahr 2020 auf dem chinesischen Markt 400.000 und im Jahr 2025 bereits rund 1,5 Millionen E-Fahrzeuge auszuliefern. Ganz schön sportlich, das erste gemeinsame Fahrzeug soll gemäß aktueller Planung 2018 bei JAC vom Band laufen.

„Das neue Joint Venture ist ein großer Schritt bei der Umsetzung unserer Elektro-Offensive auf dem chinesischen Markt im Rahmen der Konzernstrategie TOGETHER – Strategie 2025. Ich bin sicher, dass diese Partnerschaft einen wichtigen Beitrag zur E-Mobilität Chinas leistet.“ – Prof. Dr. Jochem Heizmann, Vorstandsmitglied der VW AG sowie Vorstandsvorsitzender der Volkswagen Group China

Auch An Jin, JAC-Präsident, ist überzeugt von der sehr guten Perspektive des gemeinsamen Joint Ventures und man freue sich darauf, gemeinsame den Menschen in China die Vorteile einer nachhaltigen Mobilität bieten zu können.

Quelle: VW AG – Volkswagen startet in China neues Joint Venture für Elektromobilität

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „VW startet in China neues Joint Venture für Elektromobilität“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Elektro-Lkw Fuso eCanter nun auch in Australien erhältlich
Toyota investiert in französisches Wasserstoff-Start-up Energy Observer Developments
Akku-Hersteller legen Streit bei – Aufatmen bei VW und Ford
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).