Teaser des Audi-Elektroauto e-tron Sportback

Audi AG

Kurz vor der Auto Shanghai machen erste Teaser-Fotos und Videoschnipsel die Runde. Darauf beziehungsweise darin zu sehen der Audi-Elektroauto e-tron Sportback. Bereits 2015 gab es einen Ausblick darauf wie das Fahrzeug aussehen könnte. Mit einem angepeilten Marktstart von 2018 wird es nun aber langsam aber sicher konkreter. Auf der Automesse in Shanghai soll er erstmals in Gänze gezeigt werden.

Erste Informationen zum Audi-Elektroauto e-tron Sportback gab Audi Chef Rupert Stadler bekannt. So wird dieser als Fließheck-Modell mit erhöhter Sitzposition konzipiert. Wobei dieser nicht als SUV, doch höher als eine gewöhnliche Limousine vom Band laufen soll. Mit einer Ladung der Batterie sollen mehr als 500 Kilometer gefahren werden können, die Leistung wird mit bis zu 370 kW (503 PS) angegeben.

Neben der Reichweite spielt auch der eigentliche Ladevorgang stets eine wichtige Rolle. Das E-Auto von Audi soll sowohl mit Gleich- und Wechselstrom geladen werden. An einer kompatiblen Ladestation soll eine Vollladung im Idealfall 50 Minuten dauern, nach nur 30 Minuten soll wieder genügend Energie für 400 weitere Kilometer zur Verfügung
stehen.

Gegen Aufpreis will das Unternehmen induktives, also kabelloses, Laden für Zuhause anbieten. Dabei fließt die Energie über eine Ladeplatte im Boden der heimischen Garage. Die Positionierung des Fahrzeugs übernimmt eine Selbstfahr-Software. Der Wirkungsgrad der Technologie soll bei mehr als 90 Prozent liegen.

Quelle: Ecomento.de – Audi-Elektroauto e-tron Sportback: Erste Teaser vor Shanghai

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.