Smarter Konzeptreifen IntelliGrip Urban für verbesserte Energieeffizienz von Goodyear vorgestellt

Copyright Abbildung(en): Goodyear

Auf dem Genfer Autosalon werden nicht nur Konzeptfahrzeuge, künftige Elektro-Serienfahrzeuge und Plug-In-Hybride der nächsten Generation vorgestellt. Auch der internationale Reifenhersteller Goodyear hat den Genfer Autosalon genutzt, um seinen neuen Konzeptreifen namens „IntelliGrip Urban“ vorzustellen. Das IntelliGrip Urban Reifen-Konzept richtet sich an eine zukünftige Generation autonomer Elektrofahrzeuge, die beim sogenannten „Ridesharing“ – einer Art öffentlicher Fahrgemeinschaften – in den urbanen Zentren von morgen genutzt wird.

„Ridersharing“ gilt als Alternative zu einem Taxi, einem Mietwagen oder einem eigenen Pkw und wird schon lange nicht mehr nur von Millennials genutzt. Der Konzeptreifen zielt darauf ab die Betriebszeit und Energieeffizienz von Fahrzeugen zu steigern. Zwei Punkte, welche für Anbieter von Mobilitätsdienstleistungen von zentraler Bedeutung sind.

Mehr als ein Reifen – eingebaute Sensortechnologie für den besseren Überblick

Heutzutage reicht es nicht mehr aus nur in ein Fahrzeug zu steigen, um von A nach B zu kommen. Man bewegt sich in einer immer komplexer werdenden Welt. Andere Fahrzeuge, Fahrer, Fußgänger und Daten nehmen auf einen Einfluss. Reifen wie der IntelliGrip Urban könnten in diesem sich stetig entwickelnden Ökosystem eine ausschlaggebende Rolle spielen.

Um dies zu ermöglichen verfügt der Konzeptreifen von Goodyear über eine fortschrittliche Sensortechnologie, die Kontrollsysteme in autonomen Fahrzeugen unterstützt und so maßgeblich zur Fahrsicherheit beiträgt. In der Praxis könnte dies so funktionieren: Der Reifen gibt zum Beispiel Informationen zur Fahrbahnbeschaffenheit und zu den Witterungsbedingungen an das Computersystem im Fahrzeug weiter, hierdurch können Geschwindigkeit, Bremsverhalten, Handling und Stabilität des Fahrzeugs optimiert werden. Dabei beschränkt sich der Vorteil des intelligenten Reifen nicht nur auf das bereifte Fahrzeug, sondern auf die gesamte Flotte. Denn diese kann vom Informationsaustausch vom Reifen zum Fahrzeug über die Cloud profitieren.

Schmaler als Standardreifen und mit einem größeren Durchmesser

Auf den ersten Blick sieht man, dass der IntelliGrip Urban schmaler als ein Standardreifen ist und einen größeren Durchmesser („tall and narrow“) aufweist. Dies reduziert den Rollwiderstand und die Energieeffizienz der Flotten wird erhöht. Die Form des Reifens verbessert zudem den Schutz vor Aquaplaning. Das ermöglicht es den Entwicklern, die Zahl der Rillen in der Lauffläche zu verringern, was die Geräuschentwicklung reduziert und die Laufleistung des Reifens erhöht.

Proaktive Wartung – ein Reifen der mitdenkt

Die Sensoren im Reifen werden nicht nur für den Austausch hinsichtlich Optimierung der Geschwindigkeit, Bremsverhalten, Handling und Stabilität des Fahrzeugs genutzt. Sondern können helfen potentielle Sicherheitsrisiken rund um die Pneus zu lösen, bevor es zu einer Panne kommt. Darüber hinaus kann die Reifenleistung maximiert werden und die Wartung lässt sich proaktiv planen. Das reduziert die Gesamtbetriebskosten der Flotte, senkt die Ausfallzeiten der Fahrzeuge und erhöht die Effizienz.

Quelle: Goodyear – Goodyear präsentiert smarten Konzeptreifen IntelliGrip Urban für verbesserte Energieeffizienz

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Smarter Konzeptreifen IntelliGrip Urban für verbesserte Energieeffizienz von Goodyear vorgestellt“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Deutschland baut Spitzenposition als Top-Standort der Elektroauto-Produktion aus
Benjamin Blanke, Dacia über den Spring Electric: „Stromer ohne Schnickschnack“
Dacia Spring Electric: Auf Spritztour mit dem E-CUV im Bonner Raum
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).