Share&Charge: Airbnb für Ladestationen

Copyright Abbildung(en): Share&Charge

Bei Share&Charge, welches sich selbst als Airbnb für Ladestationen versteht, handelt es sich um eine App, welche ab sofort im Google Play Store und App Store erhältlich ist. Die App gründet auf einem einfachen und transparenten Community-Konzept für E-Mobilisten. Geschaffen und entwickelt wurde Share&Charge von einem jungen Essener Start-up, das bald unter dem Namen „Motionwerk“ firmieren wird. Entstanden ist Share&Charge im innogy Innovation Hub und wird nun als eigenständiges Unternehmen ausgegründet – mit innogy als erstem Investmentpartner.

Die App ermöglichte es jedermann, seine Ladestation zugänglich und abrechenbar zu machen und fördert so auch den Gedanken der sharing economy aktiver E-Mobilisten. Zudem bietet Share&Charge, das mit der Unterstützung der beiden weiteren Start-ups slock.it und xtech entwickelt wurde, dank Blockchain-Technologie ein einfaches, offenes und sicheres Bezahlsystem.

„Wir wollen den Menschen und Unternehmen Instrumente an die Hand geben, um aktiv an der Zukunft der Mobilität mitzubauen.“ – Dietrich Sümmermann, Mitgründer von Share&Charge

Ein weiterer Vorteil der App ist sicherlich, dass diese sich problemlos bedienen lässt. So können private Besitzer einer Ladestation oder auch Gewerbetreibende diese unkompliziert mit anderen zu teilen, einen Tarif festzulegen und abrechnen. Hierdurch erhofft man sich, dass man Ladestationen nutzbar macht, welche kaum ausgelastet sind. Zudem räumt man hierdurch Ladestationenbesitzer zusätzliche Verdienstmöglichkeiten ein und bietet E-Auto-Fahrer die Möglichkeit Autos zu laden.

Da Share&Charge nicht nur private Ladestationen listet, sondern auch öffentliche, wird die Angst vor dem plötzlichen Liegenbleiben mit dem Elektroauto schnell genommen. Beginnend mit 1.000 Ladepunkten des ersten Kooperationspartners innogy, stehen E-Mobilisten so bereits von Anfang an Aufladepunkte zur Verfügung, sodass die E-Mobilisten ihr Gefährt dank Share&Charge laden und damit durchstarten können.

Beim Bezahlvorgang setzt man ebenfalls auf Transparenz. So listet das involvierte Konto sämtliche Transaktionen auf, bietet Auflademöglichkeiten und die Option, Guthaben wieder auszahlen zu lassen. Die Mitglieder von Share&Charge genießen sowohl auf Anbieter- und Nutzerseite volle Kostenkontrolle und gestalten den Tarif nach ihren Bedürfnissen. Mal gespannt, ob und wie es am Markt angenommen wird.

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).