Sehen wir bald EQ-Modelle von Mercedes-AMG?

EQ Modell von AMG

Copyright Abbildung(en): Daimler AG

Daimlers hauseigene Tuning-Abteilung AMG scheint sich zukünftig auch die EQ-Modelle des Unternehmens vornehmen zu wollen. Die Elektrofahrzeuge der Daimler Submarke sollen zwischen 2020 und 2022 auf den Markt kommen: zwei Crossover sowie zwei Limousinen. Im Mittelpunkt der Verbesserung der Serienfahrzeuge stehen unter anderem: verbesserte Leistung, Reichweite und Effizienz sowie eine Verringerung der Leistungsfähigkeit der Batterie.

Erreicht werden soll dies durch stärkere Hochleistungsbatterien sowie stärkere Motoren. Für den AMG EQ-E stehen erste technische Daten im Raum: 105 kWh Batterie, 612 PS reine elektrische Power und eine Reichweite von um die 480 Kilometer. Weiterhin warten die E-Fahrzeuge von AMG mit einer Hinterradlenkung auf, von der sich das Unternehmen mehr Agilität verspricht.

AMG entwickelt auch stärkere Versionen der Mercedes-Plug-In-Hybriden. Der entscheidende Unterschied zwischen den “Standard”-Mercedes- und den AMG-Versionen ist der von der Leistungsabteilung konzipierte elektrische Heckantrieb. Bei einigen Modellen wird der Motor in das Getriebegehäuse integriert. Andere verfügen über ein elektrisches Heckantrieb-Modul mit Power Pack, Antriebseinheit und Elektronik. Man darf gespannt sein, was sich hier noch bewegt.

Quelle: Automobilemag.com – Silent Thrust: AMG Developing Performance EVs, Hybrids

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).