Samsung meldet Durchbruch bei Graphen-Batterie

Samsung Durchbruch bei Graphen-Batterie

Copyright Abbildung(en): Grand Warszawski / Shutterstock.com

Der Technologie-Konzern Samsung meldet einen Durchbruch bei der Batterieforschung: Ein Team am Samsung Advanced Institute of Technology (SAIT) habe mit dem Graphen-Ball ein einzigartiges Batteriematerial entwickelt, das eine 45-prozentige Kapazitätssteigerung und fünfmal schnellere Ladegeschwindigkeiten ermöglichen soll als herkömmliche Lithium-Ionen-Batterien. Theoretisch benötigt eine auf dem Graphen-Ball-Material basierende Batterie nur zwölf Minuten, um vollständig zu laden.

Der Durchbruch wäre vielversprechend für den Markt für Sekundärbatterien der nächsten Generation, insbesondere für mobile Geräte und Elektroautos. In seiner Forschung arbeitete SAIT eng mit Samsung SDI sowie einem Team der School of Chemical and Biological Engineering der Seoul National University zusammen.

Lithium-Ionen-Batterien wurden erstmals 1991 kommerzialisiert und in großem Umfang in mobilen Geräte und Elektrofahrzeugen eingesetzt. Da jedoch Standard-Lithiumbatterien selbst mit Schnellladetechniken Ladezeiten von mindestens einer Stunde benötigen, um vollständig aufgeladen zu werden, und langsam einer Kapazitätsgrenze angelangt sind, suchen Forscher seit Jahren schon nach einer innovativen Nachfolgetechnologie. Unter den betrachteten Materialien hat sich Graphen als eines der vielsprechendsten für die nächste Generation an Batteriezellen herauskristallisiert.

In seiner Forschung suchte das SAIT-Team nach einem Ansatz, um Graphen, ein Material mit hoher Festigkeit und Leitfähigkeit, für Batterien anwenden zu können. Dies gelang schließlich dadurch, indem sie Graphen in eine dreidimensionale Form unter Verwendung von erschwinglichem Siliziumdioxid (SiO 2) „wie Popcorn“ synthetisierten, so das Unternehmen in einer Mitteilung. Die daraus resultierenden Graphenbälle wurden in Lithium-Ionen-Batterien sowohl für die Anodenschutzschicht als auch als Kathodenmaterial verwendet. Samsung hat sich die neue Technologie in den USA und in Südkorea bereits patentieren lassen.

Quelle: Samsung – Pressemitteilung vom 28.11.2017

Über den Autor

Michael ist freier Journalist und schreibt seit 2012 fast ausschließlich über nachhaltige Mobilität, Elektro- und Hybridautos, Energiethemen sowie Umweltschutz.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Samsung meldet Durchbruch bei Graphen-Batterie“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

[…] zufolge will das chinesische Unternehmen Guangzhou Automobile New Energy bis Ende dieses Jahres eine Graphenbatterie für die Massenproduktion verfügbar machen. Mit dieser neuen Technologie soll es möglich sein, […]

Diese News könnten dich auch interessieren:

Audi Q4 e-tron und Q4 Sportback e-tron – Stromer im Kompaktsegment
Sanierungsplan der US-Regierung sieht 174 Milliarden Dollar für E-Mobilität vor
Yamaha entwickelt E-Modul für Hypercars
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).