Renault ZOE per Ende Juli bereits in Deutschland mehr Fahrzeuge verkauft als im Jahr 2016

Renault

Betrachtet man die Absatzzahlen des meistverkauften Elektroautos in Deutschland, zeigt sich ein deutlicher Aufwärtstrend. So wurde der Renault ZOE in den ersten sieben Monaten des Jahres gut 80% mehr verkauft, als im gleichen Zeitraum 2016. Dies entspricht in Zahlen einem Absatz von 2.843 Fahrzeugen in 2017 zu 1.580 Fahrzeugen in 2016. Damit hat Renault per Ende Juli bereits mehr ZOE auf dem deutschen Markt verkauft als im gesamten Jahr 2016 – 2.805 Fahrzeuge.

Betrachtet man den Elektroauto-Pkw-Marktanteil des ZOE in Deutschland, zeigt sich, dass dieser bei gut 23,7 Prozent liegt. Dies bedeutet, fast jedes vierte neu zugelassene Elektroauto in Deutschland ist ein Renault ZOE. Daher ist es nicht verwunderlich, dass Renault in Deutschland klar die Nummer eins in Sachen rein batteriebetriebener Fahrzeuge bleibt.

Mit den drei Fahrzeugen ZOE, Kangoo Z.E. und Twizy erreichte der Hersteller per Ende Juli 3.281 Zulassungen. Das entspricht einem Marktanteil von 23,1 Prozent. Der Elektrotransporter Kangoo Z.E. kommt auf 218 Zulassungen. Vom Cityflitzer Twizy wurden in Deutschland im gleichen Zeitraum 220 Einheiten verkauft. Das E-Auto Angebot wird weiter ausgebaut, so kommt Ende des Jahres der Elektrotransporter Master Z.E. auf die Straße. Der große Transporter bietet je nach Aufbau bis zu 200 Kilometer Reichweite (gemäß NEFZ) und bis zu 1.400 Kilogramm Zuladung.

Quelle: Pressemitteilung Renault vom 28.08.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.