Renault ZOE e-Sport Concept wagt sich auf die Rennstrecke

Renault

Im Juli noch als Renault ZOE RS sportliche Alternative zum ZOE vorgestellt, wissen wir nun, dass die offizielle Bezeichnung Renault ZOE e-Sport Concept lautet. Was natürlich der Leistung der elektrifizierten Rennversion des Renault ZOE kein Abbruch tut. Im Gegensatz zur bekannten Straßenversion kommt die Karosserie des e-Sport aus Kohlefaser daher, unter diesem verbirgt sich ein mit Kevlar-Elementen verstärktes Rohrrahmen-Chassis aus Stahl.

Wie es sich für ein vernünftigen Renner gehört, kommt dieser auch mit entsprechend breiten Schlappen daher, in diesem Fall füllen die 20-Zoll-Räder, die zweifarbig in Diamant-Schwarz und Chrom-Shadow lackiert sind die weit ausgestellten Radkästen perfekt aus. Ein hoher aerodynamischer Anpressdruck wird durch das Zusammenspiel der Spoilerlippe an der Frontschürze erzeugt in Kombination mit dem flachen Unterboden, dem großformatigen Karbon-Dachspoiler und dem Heckdiffusor.

Die beiden vorne und am Heck platzierten Elektromotoren mobilisieren zusammen 340 kW (462 PS) und treiben sowohl die Vorder- als auch die Hinterräder an. Das Resultat: Der 1.400 Kilogramm leichte Renner – 450 Kilogramm entfallen auf die leistungsfähigen Lithium-Ionen-Akkus mit einer Kapazität von 40 kWh. Aber nun genug der Worte, schauen wir doch einfach Mal was der Renault ZOE e-Sport Concept auf der Rennstrecke zu bieten hat.

Quelle: Electrive.net – Renault ZOE e-Sport Concept auf der Rennstrecke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.