Rallycross ab 2020 auch mit Elektroautos bestätigt

Rallycross vollelektrifiziert - nur eine Vision?
Ivan Garcia / Shutterstock.com

Anfang August waren es nur Gerüchte, dass Elektroauto-Rallycross als Ergänzung zur Formel E in Zukunft denkbar ist. Nun steht fest, dass Rallycross ab 2020 auch mit Elektroautos an den Start gehen wird. Bestätigt wurde dies durch die Vermarktungsagentur IMG. Demnach laufen derzeit erste Gespräche mit Hersteller sowie dem Automobil-Weltverband FIA. Wie schlussendlich das Elektroauto-Rallycross aussehen wird, steht noch nicht fest, aktuell wird darüber noch diskutiert, welches Konzept man wie umsetzt, wie die Autos beschaffen sein werden und wo man das Ganze innerhalb der World RX (FIA World Rallycross Championship) positioniert.

Mit ausschlaggebend für die Entscheidung Rallycross ab 2020 auch mit Elektroautos zu betreiben wird das gesteigerte Interesse am Elektroauto-Motorsport sein. Formel-E mal als Schlagwort genannt. Weiterhin bietet das elektrische Rallycross auch wieder eine wunderbare Verbindung zu Serien-Elektroautos der Automobiler. Weiterhin ist man sich sicher, dass E-Motoren gut zum Rallycross passen, da die Rennen schnell vorbei sind – keine riesigen Reichweite notwendig – und Fahrzeuge zu sehen sind, die man jeden Tag auf der Straße sieht.

Jedoch soll die Elektroauto-Rallycross die normale Klasse der Verbrenner-Rallycross nicht ablösen, sondern lediglich ergänzen. Auch wird es wohl in Zukunft keine gemischten Rennen geben, bei denen Elektroautos und Verbrenner gegeneinander antreten. Möglich ist jedoch, dass zukünftig bei den Rennterminen der Formel E im Nebenprogramm elektrifizierte Rallycross-Flitzer fahren.

Quelle: Ecomento.de – Rallycross ab 2020 auch mit Elektroautos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.