Advertisement

Neue Porsche Niederlassung am Technologiestandort Berlin-Adlershof mit 800-Volt-Schnellladestation

Porsche AG
Advertisement


Vergangenes Wochenende hat in Berlin-Adlershof eines der weltweit modernsten Porsche Zentren seine Pforten geöffnet. Am auffälligsten ist von außen betrachtet sicherlich der 25 Meter hohe Solarpylon vor dem Neubau. Dieser erzielt im Jahr bis zu 30.000 Kilowattstunden Strom und deckt den kompletten Jahresbedarf des neuen Porsche Zentrum ab. Ebenfalls ist die Niederlassung auf die Anforderungen künftiger Elektrofahrzeuge ausgerichtet worden und verfügt über Kundenparkplätze, die mit Schnellladesäulen ausgestattet sind.

Besonders erwähnenswert ist die Tatsache, dass Zwei davon die neue 800-Volt-Technik besitzen werden und somit eine Praxiserprobung des Schnellladens ermöglichen werden. Ein weiterer Ladepark zur Erprobung der modernen Ladetechnik entsteht derzeit am US-Hauptsitz des Sportwagenherstellers in Atlanta. Mit dem Mission E bringt Porsche das erste Elektroauto auf den Markt, welches die 800-Volt-Technik im Alltag nutzen wird. Entwicklungspartner für die neuartige Ladetechnik ist die Porsche Engineering Group GmbH mit Sitz im Entwicklungszentrum Weissach.

„Mit der neuen Niederlassung reagieren wir auf die Bedeutung des stetig wachsenden Marktes in und um Berlin. Das dritte Porsche Zentrum ist für unsere Kunden ideal zu erreichen. Es liegt verkehrsgünstig an der Stadtautobahn A 113 und in der Nähe des neuen Hauptstadtflughafens BER.“ – Jens Puttfarcken, Vorsitzender der Geschäftsführung der Porsche Deutschland GmbH

Quelle: Pressemitteilung Porsche eröffnet neue Niederlassung am Technologiestandort Berlin-Adlershof vom 14.07.2017

3 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.