Nissan eröffnet Electric Café in Essen – Gezahlt wird mit selbsterzeugter Energie

Nissan
Nissan Electric Café in Essen

Nissan elektrifiziert Essen, als Grünen Hauptstadt Europas 2017, ein wenig mehr. Am heutigen Mittwoch eröffnet das Electric Café in der Rathaus Galerie der Ruhr-Metropole. Von nun an bis zum 02. September kann man dort einkehren und montags bis samstags zwischen 10 und 20 Uhr die georderten Getränke mit Energie bezahlen, die man zuvor mit eigener Muskelkraft erzeugt hat. Im Rahmen von Impulsvorträgen kann man sich zudem über nachhaltige Themen informieren und mit den Referenten diskutieren.

Das Pop-Up Electric Café ist als Ausdruck einer Initiative, die Nissan Ende 2016 ins Leben gerufen hat und die “Electrify the World” heißt, zu verstehen. So sollen Diskussionen über Nachhaltigkeit angestoßen und Menschen für Elektromobilität gewonnen, um schlussendlich zu einem nachhaltigeren Lebenswandel inspiriert werden. In Essen stößt das Konzept auf offene Türen, da mit der guten Lage mitten in der Innenstadt viele Bürgerinnen und Bürger erreicht werden können. Weiterhin passt es natürlich ausgezeichnet zum Titeljahr der Stadt, weil es zeigt, wie intelligente Energielösungen der Zukunft aussehen können.

Als Besucher kann man im Café auf einem sogenannten “Ergometer-Barhocker” Platz nehmen. Durch kräftiges Treten der Pedale wird Strom erzeugt, der in ein xStorage-Speichermodul eingespeist wird. Im Electric Café wird die Sporteinheit in Euro “umgerechnet”, so gibt es ein Getränk nach Wahl: eine Tasse „Fair-Trade“-Kaffee oder ein Erfrischungsgetränk von lokalen Produzenten.

“Wir wollen Diskussionen über Nachhaltigkeit anstoßen, Menschen in ganz Europa für die Elektromobilität gewinnen und zu einem nachhaltigeren Lebenswandel inspirieren. Mit dem Electric Café wollen wir den Menschen zudem spielerisch das Thema ‚elektrische Mobilität und Nachhaltigkeit‘ näher bringen, vor allem auch in einem anderen Umfeld abseits eines Autohauses oder einer Automesse.” – Thiemo Jahnke, Direktor Marketing der Nissan Center Europe GmbH

Quelle: Pressemitteilung von Nissan am 23.08.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.