Advertisement

Der neue Nissan Leaf – so schaut er aus, das kann er!

Nissan
Advertisement


In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch enthüllte Nissan enthüllte seinen neuen Nissan Leaf, laut eigener Aussage das weltweit modernste Massenmarkt-Elektrofahrzeug (EV). Beschrieben wird das Elektrofahrzeug als eines, dass sich in den Bereich der fortgeschrittenen Fahrerassistenz wagt und mit innovativen Neuheiten wie dem e-Pedal aufwartet. Die Reichweite des Elektroautos wird mit 378 Kilometer mit einer einzigen Ladung angegeben, Design und Technik zeigen deutliche Sprünge zum Vorgänger. Als offizieller Verkaufsstart in Europa wurde Januar 2018 genannt.

„The new Nissan LEAF, with its improved autonomy range, combined with the evolution of autonomous drive technology, such as ProPILOT Park and the simple operation of the e-Pedal, strengthens Nissan’s EV leadership, as well as the expansion of EVs globally. It also has the core strengths that will be embodied by future Nissan models.“ – Hiroto Saikawa, Präsident und CEO von Nissan

Mit Nissan Intelligent Mobility möchte das Unternehmen die Zukunft des Fahrens neu definieren, um schlußendlich zu erreichen, dass es sich bei diesem Fahrzeug, um mehr als nur ein Transportmittel handelt. Hierfür vereint der neue Nissan Leaf eine frühe Version der ProPILOT-Technologien, dem fortschrittlichen, elektrischen Antriebsstrang und die einzigartigen Fähigkeit, von Gebäude, an die er angeschlossen ist, nicht nur geladen zu werden, sondern diese auch mit Strom zu versorgen.

Das Herzstück des neuen Nissan Leaf – der elektrische Antriebsstrang

Der Schwerpunkt von Nissan Intelligent Power im neuen Nissan LEAF ist sein E-Powertrain, der eine verbesserte Energieeffizienz und ein erhöhtes Drehmoment und eine höhere Leistung für eine verbesserte Dynamik mit sich bringt. Ergänzt wird der neue Antriebsstrang durch ein Hightech-Lithium-Ionen-Akku, der eine erhöhte Energie- und Energiespeicherkapazität als die des Vorgängers liefert.

Abseits der verbesserten Energieeffizienz bietet das Elektroauto von Nissan eine aufregende, lineare Fahrleistung bei einer Leistung von 110 kW. Um dies zu erreichen wurde das Drehmoment auf 320 Nm erhöht, was zu einer verbesserten Beschleunigung führte. Die Reichweite der Standardversion beträgt, wie bereits eingangs erwähnt, 378 Kilometer nach NEFZ. Im Laufe des Jahres 2018 wird eine weitere Version des Nissan Leaf vorgestellt, dieser soll dann mit einer erhöhten Motorleistung und Batteriekapazität zu einem höheren Preis auf den Markt kommen.

Drei neue intelligente Fahrtechnologien prägen den neuen Nissan Leaf

Die 2018er Version des Nissan Leaf verfügt über drei neue intelligente Fahrtechnologien. Als erstes ist das ProPILOT Advanced Fahrerassistenzsystem zu nennen. Dieses ist dazu gedacht, das Fahren auf Autobahn einfacher, weniger stressig und entspannender zu gestalten.

Die zweite Technologie, ProPILOT Park, wird die Art und Weise, wie Menschen über das Parken denken verändern, so die Aussage von Nisssan. Hat man als Fahrer die Funktion aktiviert, übernimmt die Technologie und damit das Fahrzeug die Kontrolle über alle Lenk-, Beschleunigungs-, Brems- und Getriebeparameter, um das Auto automatisch in einen Parkplatz zu bringen. Hierdurch soll das Parken stressfreier und präziser werden.

Das bereits erwähnte e-Pedal, ist die dritte und wohl revolutionärste Technologie. Diese ermöglicht es dem Fahrer, das Fahrzeug einfach zu starten, zu beschleunigen, zu verzögern und zu stoppen, indem man den Druck auf das Gaspedal anpasst. Ist das Gaspedal beispielsweise vollkommen freigegeben – Sprich, man gibt kein Gas – dann greift automatisch der regenerative und reibungsarme Bremsvorgang, um den neuen Nissan Leaf allmählich zum Stillstand zu bringen. An steilen Anfahrten hält der Leaf seine Position, selbst wenn diese sehr steil sind, bis der Beschleuniger wieder gedrückt wird. Das konventionelle Bremspedal muss nur noch in aggressiven Bremssituationen eingesetzt werden.

Vehicle-to-Grid (V2G)-Technologie des 2018 Nissan Leaf

Der neue Nissan Leaf wartet mit der sogenannten Vehicle-to-Grid (V2G)-Technologie auf. Diese ermöglicht eine Zweiwege-Ladung, so dass das Elektrofahrzeuge vollständig in das Stromnetz integriert werden kann. Somit hilft der Leaf sich am Stromnetz zu beteiligen, Spannungsspitzen auszugleichen und eine aktive Rolle in diesem einzunehmen. Einmal etabliert, kann die V2G-Technologie eine große Veränderung für Besitzer von Nissan Elektrofahrzeugen bedeuten, da sie aktive Teilnehmer am Energiemarkt werden.

Nissan sieht es so, dass die Arbeit in Richtung einer nachhaltigeren Gesellschaft bedeutet, jeden Tag bessere Entscheidungen zu treffen. So greifen beispielsweise die xStorage Sytem von Nissan auf die kollektive Erfahrung der Branche zurück, um den Energieverbrauch des Hauses effizienter und nachhaltiger zu machen. xStorage Home speichert Energie zu den wirtschaftlichsten Zeiten des Tages und kontrolliert, wie und wann diese Energie genutzt wird, um Geld zu sparen und das gesamte Energiesystem zu verbessern. Mit dem neuen Nissan Leaf ist ein weiteres Puzzelstück für dieses System auf den Markt gekommen.

Weiterhin profitiert man als Fahrer eines solch neuen Modells, von einer neu gestalteten Schnittstelle auf der neuen Nissan LEAF Smartphone App. Diese ermöglicht es den Ladezustand des Fahrzeugs zu überwachen, die nächste Ladestation zu finden und das Auto vor dem Fahren auf die ideale Temperatur zu kühlen oder zu erwärmen.

Ein Blick auf das Design des neuen Nissan Leaf (2018)

Die zuvor bereits eingebundenen, als auch die nachfolgenden Fotos des neuen Nissan Leaf (2018) vermitteln sicherlich einen ganz guten, ersten Eindruck des überarbeiteten Designs des Fahrzeugs. Dennoch möchten wir es auch kurz in Worte fassen.

Das neue Design des Leaf drückt die zukunftsweisende Haltung des Unternehmens aus. Das Design wurde vom IDS Concept Car inspiriert, dass zum ersten Mal auf der Tokyo Motor Show 2015 gezeigt wurde. Bei der Front des Leaf fällt sicherlich sofort das V-Motion-Gitter im Kühlergrill auf. Hiermit greift der Leaf Details von Fahrzeugen wie dem Nissan X-Trail als auch dem Nissan Qashqai auf. Allerdings unterscheidet es sich durch die blaue Farbe des Gitters, dies steht als neue Signatur für Nissans Elektrofahrzeuge fest und wird auch bei folgenden Modellen zu finden sein.

Durch das schwimmende Dach wird Stil und Bewegungsgefühl hinzugefügt. Die jedoch wohl deutlichste Veränderung am Design zeigt sich bei den LED-Scheinwerfern. Waren die beim aktuellen Modell noch auf die Motorhaube aufgesetzt, fügen sie sich nun mit ihrem Bumerang-Design stimmig und fließend in das Exterieur-Design des neuen Nissan Leaf ein.

Die hinteren Lampen im Heckbereich des Leaf verfügen über eine einzigartige Signatur, die aus der Ferne leicht erkennbar ist. Ein integrierter Spoiler verleiht dem neuen Nissan Leaf einen sportlichen Touch.

Im inneren setzt der Nissan Leaf auf hochwertige Materialien, die sich zurückhaltend, aber stimmig passend präsentieren. Understatement mit einer gewissen Ruhe, so lässt es sich wohl am besten in Worte fassen. Spätestens beim Einsteigen realisiert man, dass man in einem E-Auto sitzt. Ersichtlich an den vibrierenden, blauen Nähte in den Sitzen, Armaturenbrett und Lenkrad.

Das verbaute 7-Zoll Display sowie die darin befindliche Steuerung wurden überarbeitet. Hierdurch bietet das neue Layout einen leichteren Zugriff auf wichtige Funktionen wie die Safety Shield Technologie, Ladestatus, sowie natürlich das Audio- und Navigationssystem. In einigen Ländern wurden Apple CarPlay und Android Auto dem Infotainment-System in Autos hinzugefügt, die mit dem Navigationssystem ausgestattet sind.

Die Frontkonsole wurde ebenfalls komplett neu gestaltet. So wartet man dort nun mit Dual-Cup-Halter auf, die zwischen dem Fahrersitz und Beifahrersitz zu finden sind. Dies ermöglicht einen neuen Stauraum an der Basis der Mittelkonsole – ideal für ein Smartphone oder eine Brieftasche – sowie einen leicht zugänglichen Netzschalter, eine 12-Volt-Steckdose und einen USB-Port. Das neue und ergonomische Mittelkonsolen-Design ermöglicht einen leichteren Zugang zu den Bedienelementen und Schaltanlagen im unteren Bereich.

Einen Blick auf das aktuelle Modell sowie meinen persönlichen Fahrbericht kannst du bei Interesse hier werfen.

Technische Daten des neuen Nissan Leaf im Detail

  • Länge - 4.480 mm
  • Breite - 1.790 mm
  • Höhe - 1.535/1.545 mm
  • Radstand - 2.700 mm
  • Spurbreite vorne/hinten - 1.540/1.555
  • Minimale Bodenfreiheit - 150
  • Reifen - 205/55R16 oder 215/50R17
  • Leergewicht - 1.535 kg
  • Gesamtgewicht des Fahrzeugs - 1.765-1.795 kg
  • Akkutyp/Kapazität - Lithium-Ionen-Akku mit 40 kWh
  • Motorbezeichnung - EM57
  • maximaler Output - 110kw(150ps)/3283~9795rpm
  • maximaler Drehmoment - 320N・m(32.6kgf・m)/0~3283rpm
  • Ladezeit (normal) - 16 Stunden mit 3kW oder acht Stunden mit 6kW
  • Ladezeit bis zu 80% (Schnellladung) - 40 Minuten

Quelle: Pressemitteilung Nissan vom 06.09.2017 | Fotos Nissan GB

19 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.