Nächste Schritte der Elektrifizierungsstrategie von BMW bekannt gegeben

BMW AG

Die BMW Group hat bekannt gegeben, dass von nun an künftig jährlich neue, elektrifizierte Modelle zum eigenen Produktportfolio hinzukommen. Weiterhin ermöglicht die nächste Generation der Fahrzeugarchitekturen nach 2020 auch weitere vollelektrische Modelle.

Die Produktion des vollelektrischen MINI Modells startet 2019. Gestartet wird mit einer Variante des MINI 3-Türers. Zukünftig kann man als Kunde bei der Marke MINI zwischen drei Antriebsarten wählen: Verbrennungsmotor, Plug-In Hybrid oder reiner Elektromotor. Gefertigt wird der Antriebsstrang des vollelektrischen MINI in den Werken Dingolfing und Landshut. Die Werke gelten als Kompetenzzentren für E-Mobilität im eigenen Produktionsnetzwerk. Im BMW Group Werk Oxford wird dann der Antriebsstrang in das Fahrzeug integriert.

„Dingolfing und Landshut übernehmen bei der Elektrifizierung eine technologische Vorreiterrolle innerhalb unseres weltweiten Produktionsnetzwerks. Unser adaptives Produktionssystem ist reaktionsfähig und innovativ: Entsprechend der Marktentwicklung können wir das Fertigungsvolumen der elektrischen Antriebskomponenten schnell und effizient auf eine steigende Kundennachfrage anpassen.“ – Oliver Zipse, Produktionsvorstand der BMW Group

Bis 2025 rechnet die Unternehmensgruppe mit einem Verkaufsanteil von 15 bis 25% im Bereich der rein elektrischen Fahrzeuge. Es ist jedoch noch nicht absehbar, wie sich dieser Anteil auf einzelne Länder verteilen wird. Hier spielen eine Vielzahl von Faktoren wie Gesetzesanforderungen, Anreizsysteme und die Ladeinfrastruktur eine starke Rolle.

Durch die Flexibilität der Produktionsstandorte des Unternehmens kann man zumindest teilweise auf diese Faktoren reagieren und bietet zukünftig die Möglichkeit gleichzeitig Modelle mit Verbrennungsmotor, Plug-in-Hybrid oder einem vollelektrischen Antrieb in einer Fertigungsstraße zu fertigen. Derzeit werden an zehn internationalen Standorten elektrifizierte Modelle von BMW gefertigt.

Aktuell bietet die BMW Group neun verschiedene elektrifizierte Modelle an: vom vollelektrischen BMW i3 bis zum jüngsten Modell, dem MINI Cooper S E Countryman ALL4. Für das Jahr 2017 plant die BMW Group 100.000 elektrifizierte Fahrzeuge zu verkaufen, um dann insgesamt bereits 200.000 elektrifizierte Fahrzeuge auf den Straßen zu haben.

Hierzu werden sicherlich neue Modelle wie der 2018 kommende BMW i8 Roadster als neues Mitglied der BMW i Familie beitragen. Als auch der für 2020 angekündigte vollelektrische BMW X3 sowie der für 2021 erwartete BMW iNEXT.

Quelle: BMW AG – Pressemitteilung vom 25.07.2017

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.