Morgan Motor Company bringt mit Frazer Nash Energy Systems Morgan EV3 auf die Straße

Morgan Motor Company

Die Morgan Motor Company hat eine technische Partnerschaft mit dem Branchenführer Frazer-Nash Energy System angekündigt. Gemeinsam möchte man den vollelektrischen Morgan EV3 2018 produzieren, um diesen im Anschluss auf die Straße zu bringen. Der EV3 vereint eine fortschrittliche EV-Technologie in Verbindung mit einer leichtgewichtigen Coach-Karosserie, die man durchaus als unvergleichliche Mischung aus Handwerkskunst und Technologie bezeichnen darf.

Inspiriert ist der EV3 von den Rennmotorrädern der 1930er Jahre, als auch den klassischen Motorrädern der 1950er Jahre. Das Elektrofahrzeug vereint neue Technologie und gleichzeitig das rohe Fahrerlebnis sowie die traditionelle britische Handwerkskunst, die für jeden Morgan steht, in sich. Vorgestellt wurde das Fahrzeug erstmals 2016 und zeigte damals auf, dass man sich durchaus Gedanken bei Morgan über elektrische Antriebe macht. Durch die Zusammenarbeit mit Frazer-Nash Energy Systems kann man den EV3 auf die nächste Stufe heben. Dies bedeutet eine höhere Leistung des EV3 mit Schnellladetechnologie, erwiesener Zuverlässigkeit, niedrigem Schwerpunkt und höherer Beschleunigung als bisher erwartet.

Als Ergebnis der Partnerschaft wird der EV3 eine komplett neue, robustere Architektur, höhere Drehmomente, ein steiferes Chassis und eine unter der Haut liegende Batterie vorzuweisen haben. In dem Rohrrahmengehäuse sind eine 21 kWh Lithiumbatterie und ein flüssigkeitsgekühlter 34,8 kW (41,8 kW Peak) FN A010229 Motor untergebracht, der das Hinterrad antreibt. Hinsichtlich der Reichweite wird das E-Fahrzeug mit 120 Meilen aufwarten können. Erste Produktionsanläufe sind bereits für 2018 angedacht.

“At Frazer-Nash Energy Systems, we appreciate the heritage and craft that Morgan brings to the world of EV technology and we in turn will bring decades of EV expertise to ensure that EV3 customers will receive a car that is reliable, proven and exhilarating to drive, a thoroughbred Morgan. We are very pleased to be able to provide energy management and propulsion systems to the EV3. A lightweight, spirited driving experience beneath a coach built body is key to the identity of any Morgan. This remains a core focus throughout the development of the EV3.” – Noamaan Siddiqi, Managing Director, Frazer-Nash Energy Systems

Quelle: Morgan Motor Company – Pressemitteilung vom 19.12.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.