Kreisel Electric eröffnet neues High-Tech Forschungs- und Entwicklungszentrum als Headquarter

obs/Kreisel Electric GmbH/Marina Probst-Eiffe
obs/Kreisel Electric GmbH/Marina Probst-Eiffe

In Rainbach im Mühlkreis in Oberösterreich eröffnet heute Kreisel Electric neues High-Tech Forschungs- und Entwicklungszentrum, dass zudem als Headquarter dient. Auf fast 7.000m² Fläche befinden sich fortan eine Prototypenwerkstatt sowie eine komplett automatisierte Fertigungslinie für Kreisel Electric Batteriespeicher zur Ausstattung von PKW-, LKW-, Bus-, Boot- oder Flugzeug-Kleinserien sowie Speicherlösungen.

2018 werden über 200 Mitarbeiter an diesem Standort beschäftigt sein. Die Investition wurde vonseiten des Unternehmens getätigt, um den Wachtumskurs zu beschleunigen und das Geschäft im Bereich der E-Mobilität international auszuweiten.

“Ich bin sehr stolz darauf, dass Kreisel Electric als Technologieführer die Elektrifizierung in Österreich und auch weltweit vorantreibt. Menschlicher Einfallsreichtum ist die Basis für Innovation, Technologie und damit für künftiges Wachstum und Arbeitsplätze.

Hier wollen wir Vorreiter sein und Kreisel ist ein gelungenes Beispiel dafür, dass zweierlei zeigt: erstens, dass man um ein erfolgreiches Unternehmen zu gründen nicht unbedingt am MIT oder in Harvard gewesen sein muss und zweitens, dass wir in Österreich das Potenzial haben, um an der Spitze mitzuspielen.” – Christian Kern, österreichische Bundeskanzler Mag.

Aber nicht nur in Europa stößt das Unternehmen auf Interesse, auch über dem großen Teich hinweg hat man seine Fühler ausgespannt und wird dort von dem in Los Angeles ansässigen Unternehmer und Rechtsanwalt Patrick Knapp-Schwarzenegger, Neffe des ehemaligen kalifornischen Gouverneurs Arnold Schwarzenegger, der eine Gruppe strategischer Partner anführt unterstützt. Das dahinter stehende Netzwerk verfügt eigener Aussage nach über beste Verbindungen in Politik und Wirtschaft, was bei späteren Expansionsplänen in die USA von Nutzen sein wird.

“Technologien von Kreisel Electric gehört die Zukunft. Kalifornien hat es bereits vorgemacht: Mit erneuerbaren Technologien kann man Arbeitsplätze und Gewinne schaffen. Und das mit einem positiven Effekt auf die Umwelt. Unser Ziel ist es, Kreisel Electric zu einem globalen Marktführer der eMobility zu machen und ich freue mich auf eine enge und erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem hervorragenden Kreisel-Electric-Team” – Patrick Knapp-Schwarzenegger

Technologieführerschaft wird durch neues Forschungs- und Entwicklungszentrum unterstrichen

Die Eröffnung des neuen Gebäudes in der Form des Kreisel Electric Logos ermöglicht es dem innovativen Solution-Provider von Systemlösungen, Lizenzen zu vergeben sowie Kleinserien selbst zu fertigen und so die gestiegene Nachfrage weltweit zu bedienen. So will Kreisel Electric die Technologieführerschaft auf internationalem Niveau mit B2B-Kunden aus Europa, USA, Indien und Asien insgesamt weiter ausbauen und seine Position als globaler Anbieter von Stromspeicherlösungen stärken.

Mit Energie gespeist wird das Kreisel Electric High-Tech Forschungs- und Entwicklungszentrum durch eigens produzierten Strom. Hierzu setzt das Unternehmen auf eine Kombination bestehend aus einer 90m²-Photovoltaik-Anlage – Leistung: 250 kWp, einem Batteriespeicher mit 1.248 kWh Kapazität, sowie einem 17.000 Liter fassenden Warmwasserspeicher. Weiterhin hilft die Nutzung von Abwärme und Wärmepumpen, um die notwendige Energie zur Batteriefertigung selbst zu erzeugen und in das eigene Stromnetz einspeisen zu können.

Quelle: Presseportal.de – Kreisel Electric eröffnet neues High-Tech Forschungs- und Entwicklungszentrum als Headquarter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.