Gerüchte lassen vermuten, dass China bei E-Auto Quote einlenkt

Gerüchte lassen vermuten, dass China bei Elektroauto-Quote einlenkt

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 1360446182

Bereits im Mai hatte ich in meinem Beitrag China scheint Elektroauto-Quote zu lockern darauf hingewiesen, dass China von der bereits ab 2018 strengeren Produktionsquote für Autos mit alternativen Antrieben abzukommen scheint. Nun hat die Wirtschafts Woche das Thema nochmals aufgegriffen und verweist auf Kreise der Bundesregierung, die über die Deutsche Botschaft in Peking haben mitteilen lassen, dass für die deutsche Automobilhersteller eine zufriedenstellende Lösung gefunden sei.

Die Elektroauto-Quote sorgt seit Monaten für Streit zwischen China und den deutschen Automobilhersteller. So sollten Hersteller bereits ab dem kommenden Jahr acht Prozent ihrer Verkäufe mit E-Auto-Modellen (alternative Antriebe) machen. Der Prozentsatz selbst soll dann jedes weitere Jahr ansteigen.

Daraufhin hatten sich die Autoverbände aus den USA, Europa, Japan und Südkorea in einem Brandbrief heftig gewehrt. In ihrem gemeinsamen Schreiben forderten diese den Aufschub des Gesetztes um mindestens ein bis drei Jahren. Denn ab 2018 sei die Quote unmöglich zu erfüllen, was bei Bestehen auf dem neuen Gesetz zu internationale Handelskonflikten führen könnte.

Dies scheint zumindest für Deutschland erst einmal erledigt zu sein. Zu welcher Einigung man nun mit China genau überein gefunden hat, wurde noch nicht bekannt gegeben. Wird man aber sicherlich die Tage noch erfahren.

Quelle: Wirtschafts Woche – Neue Hoffnung für deutsche Autobauer in China

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Gerüchte lassen vermuten, dass China bei Elektroauto-Quote einlenkt“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

ŠKODA ENYAQ iV 80: Test, Eindrücke und Erfahrungen
So fährt sich der Brightdrop EV 600 – E-Transporter im Dienst von FedEx
Voller Umstieg auf 4680-Zellen beim Model Y verzögert sich

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).