Advertisement

Formel E in Berlin Renault e.dams startet als Favorit

Renault
Advertisement


Es ist nicht verwunderlich, dass das Renault e.dams Team bei der Formel E in Berlin (10. und 11. Juni) als Favorit an den Start geht. Stellt das Team derzeit den amtierenden Weltmeister und die aktuelle Nummer eins der Gesamtwertung. Fünf Siege aus sechs Rennen stärken die Favoritenrolle und auch bei den Rennen in der deutschen Hauptstadt wird wieder auf Sieg gefahren. Die Strecke ist mit 2,03 Kilometer länger als die Formel E Strecke in Monaco. Die Eindrücke vom dortigen Rennen kannst du übrigens hier nachlesen.

Renault e.dams gewann in den ersten beiden Jahren der Formel E jeweils den Weltmeistertitel in der Teamwertung. Im Sommer 2016 holte die französische Equipe außerdem den Fahrertitel mit Sebastien Buemi. Erklärtes Saisonziel 2016/2017 ist die Titelverteidigung. Scheint derzeit durchaus möglich, verfügt man mit 190 Punkten in der Konstrukteurswertung über einen souveränen Vorsprung vor dem Zweitplatzierten mit 115 Punkten. Und auch in der Fahrerwertung ist man mit Sébastian Buemi auf Platz eins sowie Nicolas Prost auf Platz drei gut vertreten.

In der noch recht jungen Rennserie ist Sébastien Buemi bislang, mit elf Siegen in 28 Rennen, der erfolgreichste Pilot der Formel E. Teamkollege Nicolas Prost erzielte bislang je drei Formel E-Siege und Pole Positions. Der Sohn des vierfachen Formel 1-Champions sowie Renault e.dams-Teammanagers und -Mitbegründers Alain Prost sitzt ebenfalls seit dem ersten Formel E-Rennen für die französische Equipe im Cockpit.

Quelle: Renault – Renault e.dams startet in Berlin als Favorit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.