Förderung für elektrische Firmenfahrzeuge in Irland verabschiedet

Irland verabschiedet Förderung für Firmenfahrzeuge
shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 531710473

Irland hat beschlossen elektrische Firmenfahrzeuge stärker zu fördern, welche laut The Irish Times allerdings wohl nur begrenzte Auswirkung auf den Absatz von Elektroautos haben wird. Die Förderung sieht vor, dass Unternehmen die Privatnutzung von rein elektrischen Firmenfahrzeugen jetzt ein Jahr lang steuerfrei vornehmen können. Sicherlich interessant, wenn die Fahrer nur begrenzte Strecken zurücklegen müssen. Auch dürften Elektroautos generell interessant sein, vor allem wenn es sich um Transportfahrten im innerstädtischen Verkehr mit begrenzter Strecke handelt. Hier spielt dann auch eine etwaige Reichweitenbegrenzung, durch den Akku keine allzu große Rolle.

Alan Nolan, Generaldirektor der Gesellschaft der Irischen Motorindustrie (Simi), ist sich jedoch sicher, dass der Anreiz für ein Elektroauto nicht unbedingt diese finanzielle Unterstützung ist. Sondern Änderungen, die auf lokaler Ebene eingeführt werden, wie das kostenlose Parken, die Maut und das Abschleppen von Elektrofahrzeugen während des Ladens auf öffentlichen Straßen. Die bisherigen Subventionen für Elektroautos, wozu eine Kaufprämie von bis zu 5.000 Pfund sowie Ermäßigungen bei der Kfz-Steuer zählen, bleiben in Irland auch weiterhin bestehen.

Quelle: The Irish Times – Budget 2018: Limited impact expected from BIK incentive for electric vehicles

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.