EWE und SAP geben Kooperation bekannt

Copyright Abbildung(en): SAP AG / Ingo Cordes

Bereits im Dezember hatte ich darüber berichtet, dass Elektroautos im Fuhrpark eine bewußte Unternehmensentscheidung sind, wie SAP zeigt. Nun gibt es Neuigkeiten von der E-Auto Front bei SAP. So gab der Software-Konzern aus Walldorf die Zusammenarbeit mit dem Energieunternehmen EWE bekannt, mit welchem man gemeinsam ein Produkt für e-Fuhrpark-management auf den Markt bringen möchte.

Erste Erfahrungen aus gemeinsamer Zusammenarbeit hat man bereits sammeln dürfen, denn unlängst hat EWE die Ausschreibung der SAP zum Betrieb der Ladeinfrastruktur gewonnen. Aktuell betreibt das Unternehmen rund 80 Ladepunkte des Software-Konzerns. Aus diesem Zusammenhang heraus haben beide Unternehmen auch Synergiepotenzial für ein weitreichendes Kooperationsprojekt mit dem Fokus e-Fuhrpark identifiziert.

So wird EWE unter anderem die Netzanbindung von Ladepunkten, deren Betrieb und Wartung, die Verbrauchserfassung und auf Wunsch auch die Energielieferung übernehmen. Alle digitalen Aspekte des Ladepunkt- und Fuhrparkmanagements liegen dagegen in der Hand von SAP. Hierdurch verbindet man die großen Erfahrungen im Fuhrparkmanagement von EWE mit dem technischen Know How von SAP. Sicherlich nicht die schlechteste Kombination. Die beiden Unternehmen werden sich mit dem Thema e-Fuhrparkmanagement zunächst bundesweit aufstellen.

Quelle: E-world – EWE und SAP geben Kooperation bekannt

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).