Elektroauto-Start-up e.Go Mobile will ab 2018 in Aachen produzieren

Copyright Abbildung(en): e.Go Mobile AG

Die e.GO Mobile AG gab vor wenigen Tagen bekannt, dass das Elektro-Stadtauto e.GO Life, der autonom fahrende Elektro-Kleinbus e.GO Mover sowie der viertürige e.GO Booster in Aachen im Triwo-Technopark, dem ehemaligen Philips-Gelände, produziert werden. Auf diesem Gelände entsteht bereits die erste Produktionsstätte (Werk 1) mit knapp 16.000 Quadratmetern. Mit Start der Serienproduktion des e.GO Life im Werk 1 im zweiten Quartal 2018 schafft das Elektroauto-Start-up 140 neue Arbeitsplätze.

e.Go Mobile AG

Durch eine Flächenerschließung auf circa 60.000 Quadratmetern im Triwo-Technopark stellt e.GO Mobile zudem die Produktion aller Fahrzeugmodelle am Standort Aachen sicher. Das Unternehmen will 2018 bis zu 1800 e.GO Life produzieren. 2019 soll die Produktion des e.GO Mover und des e.GO Booster anlaufen. Im Jahr 2020 sollen rund 50.000 Elektroautos produziert werden, im Jahr 2022 sollen es schon 100.000 sein.

„Wir halten 2022 einen Umsatz von drei Milliarden Euro und 2000 Beschäftigte durchaus für möglich.“ – Professor Günther Schuh, CEO der e.GO Mobile AG

Die e.GO Mobile AG hat bereits mehr als 1200 Vorbestellungen ihres elektrischen Stadtautos e.GO Life angenommen. Aufgrund der vielen Vorbestellungen konnte sich der Hersteller mit seinen Kunden austauschen und auf deren Wünsche eingehen. „Einige unserer Kunden wünschten sich mehr als 20 kW“, so Schuh. e.GO Mobile hat mit seinem Partner, dem Zulieferer Bosch, bereits eine Lösung hinsichtlich eines skalierbaren Antriebes gefunden.

Der e.GO Life kommt ab Sommer 2018 in drei Leistungsstufen auf den Markt: 20, 40 und 60 kW. Die Robert Bosch GmbH ersetzt den bisherigen 48-Volt-Antrieb durch einen 230-Hochvolt-Elektromotor. Die Basisversion mit 20 kW schafft somit eine reale Reichweite von 104 km und kostet wie bisher 15.900 Euro. Der e.GO Life 40 schafft 150 km/h und hat eine reale Reichweite von 114 km. Der e.GO Life 60 beschleunigt von 0 auf 50 km/h in 3,2 Sekunden und kommt mit einer 23,9 kWh Batterie auf reale 154 km Reichweite.

Quelle: e.Go Mobile – Pressemitteilung vom 6.10.2017 und 16.09.2017

Über den Autor

Michael ist freier Autor und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Elektroauto-Start-up e.Go Mobile will ab 2018 in Aachen produzieren“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Elektro-Audi für die Dakar-Rallye: Die Wüste ruft
Aston Martin erwartet höhere Verkaufszahlen mit Elektroautos
Polestar Servicenetzwerk wächst um weitere Partner
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).