Advertisement

Ein Blick auf das Aston Martin RapidE Concept

Symbolbild | Aston Martin
Advertisement


Auch im Luxussegment bewegt sich einiges im Bereich der Elektroautos. So wurde nun bekannt, dass Aston Martin seine V12-Sportlimousine Rapide demnächst einstellen wird – zumindest in der derzeitigen Version. Ersetzt wird die Baureihe durch ein reines elektrisches Modell. Andy Palmer teilte dazu mit, dass der Rapide als Auto vom Markt verschwinden, 2018 aber einen Nachfolger erhalten wird, welcher exklusiv als E-Auto auf den Markt kommt.

Als Konzeptfahrzeug gibt es den Aston Martin RapidE Concept bereits seit 2015. So wurde das Viertürige-Sportfahrzeug in enger Zusammenarbeit mit dem Formel-E-Zulieferer Williams Advanced Engineering entwickelt. Mittlerweile scheint man schon ein ganzes Stück weiter zu sein, denn 2018 soll er bereits auf die Straße kommen.

Als Käufer des RapideE wird man voraussichtlich die Wahl zwischen zwei Ausführungen haben. Eine davon wird mit bis zu 1.000 PS ausgestattet sein. In puncto Reichweite stehen aktuell 320 Norm-Kilometer im Raum, wobei man davon ausgeht dies noch deutlich zu steigern. Im Vergleich bringt der Tesla Model S über 500 Kilometer Reichweite an den Start. Preislich wird sich der Aston Martin RapidE mit um die 200.000 Euro oder mehr über diesem positionieren. Ob ihm dies auch in Sachen Reichweite gelingt ist noch fraglich.

Quelle: Ecomento.de – Aston Martin Rapide wird durch Elektroauto ersetzt

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.