E.ON unterstützt Taxi Stockholm bei Umrüstung auf Elektromobilität

Symbolbild

In Schweden hat E.ON einen großen Pilotkunden für die Umrüstung von gewerblichen Fahrzeugflotten auf Elektroautos gewonnen. Gemeinsam mit dem Unternehmen Taxi Stockholm wird man deren Fuhrpark schrittweise auf umweltfreundliche Mobilität umstellen. Hierfür wurden zunächst 30 elektrische Renault ZOE angeschafft. E.ON hat seinerseits die gesamte Ladeinfrastruktur bereitgestellt und installiert. Auch der Strom für die elektrifizierten Fahrzeuge von Taxi Stockholm stammt aus E.ONs erneuerbaren Energien.

Entwickelt wurde das Projekt gemeinsam, unter Berücksichtigung der speziellen Anforderungen eines Taxibetriebs an die E-Fahrzeuge. Gemeinsam hat man sich dazu entschlossen, dass die Fahrzeuge tagsüber rasch und nachts etwas langsamer aufgeladen werden. Taxi Stockholm profitiert auch von besonderen Tarifen an den öffentlichen E.ON-Ladestationen in den Stockholmer Innenstadt.

Für E.ON ist die Kooperation mit Taxi Stockholm, eigener Aussage nach, ein weiterer Baustein für E.ONs Ziel, Elektromobilität in Europa voranzubringen. Man möchte anhand der Kooperation aufzeigen, dass Betriebe ihre Kosten senken, ihren Kunden innovative und umweltfreundliche Lösungen anbieten und zum Klimaschutz beitragen können. In Schweden sieht E.ON eine stark steigende Nachfrage nach Elektromobilität und baut die Infrastruktur dort seit dem vergangenen Jahr kräftig aus.

Quelle: Pressebox.de – E.ON unterstützt Taxi Stockholm bei Umrüstung auf Elektromobilität

Ein Kommentar

  1. Pingback: E.ON unterstützt Taxi Stockholm bei Umrüstung auf Elektromobilität – elektromobil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.