Düsseldorfer Flughafen setzt auf BMW Elektro- und Plug-In-Hybrid-Fahrzeuge

BMW AG

Auf die Flughäfen Berlin, Hamburg und München folgt nun der Düsseldorfer Flughafen, der auf neue Elektro- und Plug-In-Hybrid-Fahrzeuge aus dem Hause BMW setzt. Noch im Laufe des Jahres sollen dort 18 BMW 225xe iPerformance Active Tourer in den Fuhrpark des Flughafens eingegliedert werden, zehn BMW i3 sind dort bereits im Einsatz. Durch den Einsatz der Fahrzeuge mit alternativem Antrieb möchte man die CO2 Emissionen nachhaltig reduzieren.

Bis 2030 sollen insgesamt rund 30 Fahrzeuge mit alternativen Antrieb dort unterwegs sein. Thomas Schnalke, Sprecher der Geschäftsführung des Düsseldorfer Flughafens, gab jedoch zu verstehen, dass man dieses Ziel voraussichtlich frühzeitiger erreichen kann. Denn rein rechnerisch fehlen nur noch zwei weitere Fahrzeuge, um die selbstgesteckte Grenze zu erreichen.

Aus Sicht von Martin Schwarzfischer, BMW Gebietsleiter des Vertriebs an Behörden in Nordrhein-Westfalen, ist der Einsatz der E-Fahrzeuge von BMW die richtige Wahl. So erfüllt der BMW i3 mit seiner Kombination aus nachhaltiger Mobilität, Dynamik und Flexibilität perfekt die Bedürfnisse anspruchsvoller Zielgruppen, wie die des Düsseldorfer Flughafens.

Zum Einsatz kommen die neuen, elektrifizierten Fahrzeuge sowohl auf Kurzstrecken auf dem Flughafengelände, als auch für längere Dienstfahrten über größerer Distanzen. Auch der Plug-In-Hybrid BMW 225xe iPerformance Active Tourer eignet sich durch das Fahren mit Elektroantrieb oder in kombinierter Fahrweise besonders gut für das Vorfeld.

Quelle: BMW AG – Pressemitteilung vom 23.10.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.