Daimler testet Citaro-Elektrobus in Stuttgart

Daimler testet eCitaro in Stuttgart

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 138854639

Bis zu 20 Liter Diesel auf 100 Kilometer schluckt allein die Heizung eines städtischen Linienbusses. Daimler erprobt mit den Stuttgarter Straßenbahnen (SSB) nun, wie sich die Klimatisierung in einem batteriebetriebenen Stadtbus umweltfreundlicher gestalten lässt. Schließlich will Daimler seinen weltweit erfolgreichen Stadtbus Citaro im Herbst 2018 in einer rein elektrischen Serienversion vorstellen. Bis dahin muss der Hersteller noch ein wenig tüfteln.

In Stuttgart ist deshalb dieser Tage ein ungleiches Duo unterwegs. Vorneweg schicken die SSB einen knallrot lackierten Citaro durch die Stadt, um die neue Klimatisierung zu testen. Momentan steckt die Technik noch in einer Art Skiträger am Heck, bei der Serienversion sollen die dort untergebrachten Komponenten wie Heizung, Kühlung und Lüftung aufs Dach wandern.

Hinter dem knallroten Citaro fährt ein Gelenkbus der SSB, als Testfahrzeug im Rahmen eines EU-Projektes für innovative Klimasysteme. Damit wollen die Projektpartner im Realbetrieb feststellen, wie man den Energieverbrauch im Vergleich zu den bisher von einem Dieselmotor gespeisten Systemen mindern kann. „Wir führen im Zwillingstest energetische Vergleichsmessungen durch, daher fährt immer hinter dem Bus noch ein SSB-Testbus“, sagt Markus Wiedemann, bei den SSB Leiter des Unternehmensbereichs Kraftfahrzeuge, den Stuttgarter Nachrichten.

Da in einem Elektrobus im Gegensatz zum Diesel keine Motor-Abwärme für die Heizung genutzt werden kann, ist beim Batteriefahrzeug ein effizientes Thermomanagement von hoher Bedeutung. Denn weniger Energie fürs Heizen und Klimatisieren heißt mehr Reichweite. Daimler verspricht für den Elektro-Citaro einen „Meilenstein“ in Sachen Thermomanagement, sagte Hartmut Schick, Leiter von Daimler Buses, der Zeitung. Dafür hat der Hersteller sogar eine erste Wintererprobung am Polarkreis absolviert. Jetzt startet die Wintererprobung in Stuttgart.

Die SSB wollen ab 2018 im gesamten Innenstadtbereich des Stuttgarter Talkessels ausschließlich mit emissionsarmen Fahrzeugen fahren. Aktuell sind im täglichen Einsatz mehr als zehn Prozent der Fahrzeuge der SSB-Flotte mit einem innovativen Antrieb unterwegs. Auf dem Weg zu emissionsfreien Busantrieben konzentrieren sich die SSB darauf, im täglichen Regelbetrieb verschiedene emissionsarme Antriebe einzusetzen und diese gemeinsam mit den Herstellern auf das Leistungsniveau und die Praxistauglichkeit konventionell angetriebener Fahrzeuge bei vergleichbaren betrieblichen Ressourcen zu bringen.

Quelle: Stuttgarter Nachrichten – Weiter Weg zum emissionsfreien Stadtbus

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).