Chinesischer Elektroautoriese BYD plant Werk in Marokko

BYD plant Werk in Marokko

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 685174879

Mit BYD (Build Your Dreams) baut einer der weltweit größten Elektromobilitäts-Spezialisten ein neues Werk im marokkanischen Tanger. Der chinesische Hersteller will dort Medienberichten zufolge Elektroautos, -Busse und –Lkw bauen und Batterien für Elektrofahrzeuge fertigen. Damit nähern sich die Chinesen einmal mehr dem attraktiven Fahrzeugmarkt Europa. In Ungarn, Frankreich und England produziert die chinesische Marke bereits Elektrobusse und ließ von der Ankündigung bis zur Eröffnung dieser Werke teilweise nur ein halbes Jahr verstreichen.

Das vom US-Milliardär und Investor Warren Buffett unterstützte Unternehmen, das für den Heimatmarkt unter anderem auch mit Daimler unter dem Markennamen Denza Elektroautos für den Heimmarkt baut, will in Marrokko Arbeitsplätze für knapp 2500 Angestellte schaffen und auch das neue Werk in Tanger in Rekordzeit eröffnen. Bereits im kommenden Jahr soll die Produktion starten. Welche Fahrzeuge BYD zuerst bauen will, hat der Hersteller noch nicht verraten.

Das Werk soll auf einem Tech City genannten Areal in der Nähe der Hafenstadt Tanger an der Straße von Gibraltar unweit eines für den Fahrzeugexport bestens geeigneten Schiff-Terminals entstehen – nur wenige Seemeilen vom europäischen Festland entfernt. Auch die europäischen Autohersteller Renault und und demnächst Peugeot-Citroën (PSA) nutzen den Standort in Nordafrika, der wegen niedriger Löhne und Steuern, einer geringen Inflationsrate sowie hoher politischer Stabilität als durchaus attraktiv gilt.

Quellen: Neue Zürcher Zeitung – Chinesischer Elektroautospezialist plant Werk in Marokko // Manager Magazin – Wie Chinas BYD nun Daimler und MAN in Europa attackiert

Über den Autor

Michael ist freier Autor und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Chinesischer Elektroautoriese BYD plant Werk in Marokko“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
3 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Ja, es geht hier voran bei uns in Marokko. 2012 wurde das erste e-Fahrzeug registriert, mittlerweile fahren mind. auch 3 Tesla in Marokko und mehrere E-Busse. Seit 2016 gibt es den ersten Typ 2 Charger und wir, RIVE MAROC, haben 2017 unsere Premiere mit der ersten E-Rallye Marokkos gehabt. Aktuell gibt es bereits eine LadeInfrastruktur von Tanger bis Ouarzazate. Ab 2018 kündigt Marokko Ladestationen auf der Autobahn an.

Danke für deine Infos aus erster Hand!

Diese News könnten dich auch interessieren:

Polestar: E-Mobilität Revolution muss in Realität & nicht in Träumen verankert sein
Wuling Hong Guang Mini EV Macaron – Chinas Schnäppchen E-Auto für Europa
Mercedes setzt hohe Absatzziele für den EQS
3
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).