China scheint Elektroauto-Quote zu lockern

China scheint E-Auto Quote zu lockern

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 600273287

Nach dem Auftakt seiner Reise nach China verkündete Bundesaußenminister Sigmar Gabriel, dass China wohl bereit sei die von den deutschen Autobauern gefürchtete Produktionsquote für Elektroautos zu lockern, wie in einem aktuellen Artikel der FAZ zu lesen ist. So war zunächst ursprünglich von der chinesischen Regierung geplant, bereits ab 2018 eine strengere Produktionsquote für Autos mit alternativen Antrieben einzuführen. Kurz angerissen hatte ich das Thema bereits in diesem Beitrag.

Davon ausgehend müssten Automobilhersteller acht Prozent ihrer Fahrzeug-Verkäufe mit alternativen Antrieben wie Elektroautos oder Plug-In-Hybriden erzielen. Werden diese Vorgaben nicht erfüllt drohen Strafen. Hört sich erst einmal sinnvoll an, bedenkt man, aber den derzeitigen Entwicklungsstand dürfte dies bei VW; Audi, Daimler und BMW schon alleine am fehlenden E-Auto-Angebot scheitern.

Die deutsche Bundesregierung hat sich daher für die heimischen Automobilhersteller stark gemacht und mit China verhandelt. Aber nicht nur deutsche Firmen sahen die Quote als zu überzogen an, selbst die chinesischen Autobauer warnen vor zu ambitionierten Zielsetzungen. China meint es dennoch ernst mit der E-Mobilität, bis 2020 sollen 12.000 neue Ladestationen und 4,8 Millionen Ladesäulen landesweit aufgestellt werden. Bis dahin will man von rund einer halben Millionen E-Fahrzeuge auf den Straßen auf gut fünf Millionen gekommen sein.

„Was wir wollen ist, dass (VW) bei öffentlichen Ausschreibungen, bei der Frage der Zulassungen genauso behandelt wird wie chinesische Anbieter.“ – Sigmar Gabriel, Bundesaußenminister

Das Thema wird aber auch sicherlich in den kommenden Wochen bei den Besuchen von Chinas Präsident Xi Jinping und Ministerpräsident Li Keqiang in Berlin eine Rolle spielen. Es bleibt sicherlich spannend, wie sich die E-Quote in China und die damit verbundenen Auswirkungen auf deutsche Automobiler entwickelt.

FAZ.net – Gabriel in China: Einigung im Streit über E-Autos steht

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „China scheint Elektroauto-Quote zu lockern“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Polestar: E-Mobilität Revolution muss in Realität & nicht in Träumen verankert sein
Wuling Hong Guang Mini EV Macaron – Chinas Schnäppchen E-Auto für Europa
Mercedes setzt hohe Absatzziele für den EQS
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).