Bundesweite DEKRA Umfrage: Wenig Vertrauen in Elektromobilität

Copyright Abbildung(en): DEKRA

Die DEKRA hat eine bundesweite Umfrage, unter 1.421 Personen, zum Thema Elektromobilität durchgeführt. Dabei wurde schnell ersichtlich, dass bereits für jeden vierten Autofahrer (26 Prozent) der Kauf eines Elektroautos in Frage kommt – zumindest in der Theorie. In der Praxis ist der Umstieg allerdings noch nicht erfolgt, da doch einige Gründe dagegen sprechen.

Als Hinderungsgrund für den Umstieg auf die neue Technologie nennen neun von zehn (91 Prozent) der Befragten „Elektroautos sind noch zu teurer“, ebenso sprechen die Argumente „zu wenige Ladestationen“ (90 Prozent), „zu geringe Reichweite“ (88 Prozent) sowie „zu lange Ladezeiten (76 Prozent), als auch „zu viele praktische Nachteile“ (56 Prozent).

Nichtsdestotrotz sind sich die Befragten auch der Vorteiles des Elektroantriebs im Klaren. Mit am wichtigsten ist hierbei die „Entlastung der Umwelt“ mit 83 Prozent und die Verbesserung der Luft in den Städten mit 76 Prozent. Für jeden Zweiten (47 Prozent) sind die Fahreigenschaften von Elektroautos, wie zum Beispiel die größere Laufruhe von Bedeutung. Nutzervorteile, wie das kostenlose Parken oder die Nutzung von Busspuren, spielen nur für jeden Vierten eine Rolle (25 Prozent).

Selbst die staatliche Förderung von alternativen Antrieben, wie beispielsweise die Kaufprämie von bis zu 4.000 Euro und die zehnjährige Kfz-Steuerbefreiung, stellen nur für mehr als jeden zweiten Autofahrer (53 Prozent) einen Kaufanreiz dar. Weiteres Ergebnis der DEKRA Umfrage: Männer stehen der neuen Technologie deutlich offener gegenüber als Frauen. Auch jüngere Menschen ziehen die Anschaffung eines Elektrofahrzeuges erheblich häufiger in Betracht als ältere und haben auch im Detail weniger Vorbehalte.

Quelle: DEKRA – Pressemitteilung PI17-020 [UMFRAGE] Elektroauto (tv)

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Bundesweite DEKRA Umfrage: Wenig Vertrauen in Elektromobilität“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Ich meine, überall lese ich in Deutschland immer wieder die gleichen „pessimistischen“ Überschriften ( wie das Glas ist halb schon halb leer), die Elektoautos werden nach „unten“ geredet. Es wird zur allgemeinen Meinung, dass es diese und jene Nachteile gäbe. Die Einwände zur Elektromobilität sind sicher berechtigt, aber das ist kein „Vorwärtsdenken“.
Ganz anders in Norwegen, wo man bereit ist Risiken in den Anfängen bei der Elektromobilität einzugehen. Ja, es ist dort bereits „Status“, ein Elektroauto zu fahren.
Ich meine , die Überschrift hätte auch lauten können „Jeder Vierte zieht den Kauf eines Elektroautos in Betracht“.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Volvo verschreibt sich der Nachhaltigkeit
Deutsche Post: Doch (noch) kein Ende für den StreetScooter
e.GO Life Next ab 16.990 € angekündigt – Auslieferung ab Juli 2021
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).