Brose setzt in China auf weiteres Wachstum – Eröffnung von neuer Zentrale in Shanghai

Copyright Abbildung(en): Brose Gruppe

Der Automobilzulieferer Brose hat in Shanghai, China eine neue zentraler mit angrenzendem Werk eröffnet. Das neue Gebäude, für welches insgesamt 72 Millionen investiert wurden, bietet Platz für rund 600 Mitarbeiter, welche von dort die zwölf chinesischen Standorte steuern und sechs Produktionsstätten und Vertriebsbüros in Japan, Korea und Thailand unterstützen.

Bereits vor 20 Jahren war Brose in China zugegen, damals lediglich mit der Produktion für Fensterheber. Mittlerweile stellt das Unternehmen in der Region sein gesamtes Produktportfolio von Tür- und Sitzsystemen bis hin zu Elektromotoren her. Neben der Produktion wurde auch die lokale Entwicklungskompetenz konsequent ausgebaut, was sicherlich dazu beigetragen hat, dass heute mehr als 4.000 Mitarbeiter in China tätig sind.

„Mit unserer Mechatronik-Kompetenz sehen wir weiterhin großes Potenzial im chinesischen Markt, vor allem bei der Elektrifizierung von Fahrzeugen.“ – Jürgen Otto, Vorsitzender der Geschäftsführung der Brose Gruppe

Aktuell trägt die Region rund 20 Prozent zum Umsatz der Brose Gruppe bei, bis 2025 plant man diesen Anteil auf 25 Prozent zu erhöhen. In Euro ausgedrückt bedeutet dies eine Steigerung von derzeit 1,2 Milliarden Euro auf 2 Milliarden Euro Umsatz.

Der Neubau der Brose Gruppe in Shanghai befindet sich gemeinsam mit einer hochmodernen Fertigungshalle auf einem 40.000 Quadratmeter großen Gelände. Im dortigen Werk, welches mit einer Grundfläche von 14.000 Quadratmetern aufzuwarten weiß, produziert im Durchschnitt 3,3 Millionen Komponenten und Systeme pro Jahr. In den nächsten zwei Jahren plant das Unternehmen, das Produktionsvolumen nahezu zu verdoppeln.

„China ist der führende Markt für Elektromobilität. Brose wird hier neue und innovative Produkte entwickeln, die unsere nationalen und globalen Kunden unterstützen, die Effizienz von Elektro- und herkömmlichen Fahrzeugen weiter zu steigern.“ – Jürgen Otto, Vorsitzender der Geschäftsführung der Brose Gruppe

Quelle: Brose.com – Brose setzt in China auf weiteres Wachstum

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Brose setzt in China auf weiteres Wachstum – Eröffnung von neuer Zentrale in Shanghai“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Toyota will beim Klimaschutz dreigleisig fahren
Citroën Ami – Kleinwagen aus Frankreich künftig als Cargo-Stromer unterwegs
BMW: „Heben Nachhaltigkeit auf radikal neues Niveau“
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).