Borgward stellt Elektroauto-Konzept Isabella vor

Borgward

Auf der IAA 2017 war nicht nur der Borgward Elektro-SUV BXi7 zu sehen, sondern auch das Elektroauto-Konzept Borgward Isabella wurde dort vorgestellt. Stand im August noch die Frage im Raum ob Borgward auf der IAA 2017 einen E-Sportwagen vorstellt, wurde dies am 12.09.2017 nun bestätigt. Mit dem Isabella Concept hat der deutsche Traditionshersteller Borgward eine moderne Interpretation der legendären und wunderschönen Borgward Isabella vorgestellt.

Borgward Isabella

Der obligatorische Elektroantrieb darf auch bei diesem Concept Car nicht fehlen, aber vor allem überzeugt das Elektroauto-Konzept Borgward Isabella mit seinem neuartigen Interieur- und Bedienkonzept, sowie der digitalen Vernetzung des Fahrzeugs. Für Borgward ist die 2017er Isabella alles andere als ein reines Konzeptfahrzeug, das Unternehmen wird sich hinsichtlich Design-DNA und Antriebstechnologie zukünftig an diesem ausrichten.

Die Designsprache der viertürigen und viersitzigen Coupé-Studie Borgward Isabella setzt auf die zukünftig konzernweit geltenden Borgward Design-Leitlinie „Impression of Flow“. Hinsichtlich der elektrischen Reichweite ist die Rede von bis zu 500 Kilometer. Mit der Option, dass der Ladevorgang an einer Schnellladestation auf bis zu 80% Akkukapazität in gerade einmal 30 Minuten erfolgt. Optional kann das Elektroauto-Konzept von Borgward auch induktiv aufgeladen werden.

Beim Antrieb setzt Borgward auf je einen Elektromotor an der Vorder- und Hinterachse. Im Zusammenspiel leisten die beiden Motoren 220 kW (300 PS) und bieten ein maximales Drehmoment von 450 Newtonmeter sowie Allradantrieb. Von null auf hundert soll es damit in 4,5 Sekunden gehen. Wobei die Höchstgeschwindigkeit bei 250 km/h abgeriegelt ist.

Auch Heise.de hat sich dem Konzept der Borgward Isabelle angenommen und dies noch ein wenig näher betrachtet. Wer sein Wissen vertiefen möchte, kann in diesem Beitrag vorbeischauen. Eine wichtige Aussage aus deren Artikel kann man denke ich aber auch hier im Blog vollkommen zustimmen:

„Bei aller Liebe zur Pflege von Traditionen: Für einen nachhaltigen Erfolg wird die Rückbesinnung auf eine einst glanzvolle Zeit nicht reichen. Bei Borgward dürften sich dessen alle Verantwortlichen bewusst sein.“

Quelle: Borgward – Pressemitteilung vom 12.09.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.