Advertisement

BMW spricht mit Great Wall über Kooperation beim Mini

BMW AG
Advertisement


Die BMW AG  möchte ihre Produktion in China ausweiten, wie nun vonseiten des chinesischen Autobauers Great Wall bekannt wurde, befindet man sich derzeit mit dem bayrischen Automobilhersteller im Gespräch und diskutiert eine mögliche Produktion des Mini in China. Derzeit wird dieser ausschließlich in Europa hergestellt, wird man sich allerdings mit Chinas größter Hersteller von SUVs einig steht auch der Fertigung in China nichts im Weg. Great Wall wäre dann der zweite chinesische Partner mit dem die BMW AG kooperiert.

Autos der Marke BMW werden in China schon seit langem in einem Gemeinschaftsunternehmen mit dem Hersteller Brilliance produziert. Was man sicherlich auch nicht außen vor lassen darf, ist die Elektroauto-Quote in China, welche zukünftig für Unternehmen wie BMW eine Rolle spielen wird. Der Mini wurde unlängst als reine Elektroversion angekündigt und soll 2019 auf den Markt kommen.

Seit Jahresbeginn wurden rund 25.000 Autos der Marke Mini in dem Land verkauft – nach Großbritannien, den USA und Deutschland der viertgrößte Markt für die Kleinwagenserie. Da das Wachstum weiter gesteigert werden soll, sieht BMW einen Schritt in diese Richtung im Ausbau von Partnerschaften. Somit könnte das Unternehmen auf lange Sicht nicht nur den Absatz steigern, sondern auch zur Erfüllung der E-Quote, die ab 2019 greift, beitragen.

Quelle: Automobilwoche – Offizielle Bestätigung: BMW spricht mit Great Wall über Kooperation beim Mini

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.