Baubeginn für hochmodernes Polestar Produktionszentrum gestartet

Volvo | Polestar

Polestar, Volvos eigenständige Marke für elektrifizierte Hochleistungs-Fahrzeuge, hat bereits wenige Woche nach ihrem Start mit dem Bau des ersten, eigenen Produktionszentrum begonnen. Das erste Polestar Produktionszentrum entsteht im chinesischen Chengdu. Dort soll künftig der Polestar 1 vom Band laufen, das erste Fahrzeug der Performance-Tochter des schwedischen Premium-Herstellers Volvo. Mitte 2018 wird bereits mit der Fertigstellung des Werkes gerechnet. Erste Anlagen sollen dann installiert werden, um schnellstmöglich mit einer Testphase der Fertigung zu beginnen. Ein sportliches Vorhaben, dass Polestar innerhalb von neun Monaten umsetzen möchte.

Für das erste Polestar Produktionszentrum setzt das schwedische Unternehmen auf die preisgekrönten Architekten Snøhetta aus Norwegen. Hierdurch möchte man das umweltfreundlichste Automobilwerk in China und eines der effizientesten weltweit erschaffen. Als Ziel hat man sich den Gold-Status in dem weltweit anerkannten LEED-Rating (Leadership in Energy and Environmental Design) gesetzt, einem System zur Klassifizierung ökologischer Bauten.

Wie bereits erwähnt soll in China der Polestar 1 als erstes Fahrzeug des Unternehmens vom Band laufen. Diesen hatten wir im bereits verlinkten Beitrag im Detail betrachtet. Kurz auf den Punkt gebracht handelt es sich um ein 441 kW (600 PS) starke Fahrzeug mit Performance-Hybridantriebsstrang. Mit diesem legt das Grand Touring Coupé rein elektrisch bis zu 150 Kilometer zurück – und bietet somit mehr elektrische Reichweite als jedes andere derzeit erhältliche Plug-in-Hybridfahrzeug weltweit. Derzeit plant man mit 500 Einheiten pro Jahr.

Neben dem Polestar Produktionszentrum gibt es auf dem Gelände auch ein Kundenerlebniszentrum, in dem ausgewiesene Produktexperten mit Rat und Tat zur Seite stehen, sowie eine Teststrecke. Potenzielle Kunden können dort ein Polestar Modell ans Limit bringen, was auf öffentlichen Straßen nicht möglich ist.

„Nach der erfolgreichen Vorstellung der neuen Marke Polestar im Oktober dieses Jahres ist der Bau des neuen Polestar Produktionszentrums der nächste Schritt, um unsere Pläne Wirklichkeit werden zu lassen. Wir bauen ein Produktionszentrum, das unsere Marke widerspiegelt. Eine Anlage, die modern, progressiv, technisch fortschrittlich und ökologisch verantwortungsbewusst ist. Das Polestar Produktionszentrum ist eine Verkörperung der Marke Polestar.“ – Thomas Ingenlath, CEO von Polestar

Quelle: Volvo – Pressemitteilung vom 20.11.2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.