Ba-Wü und NRW legen neue Förderprogramme für Elektromobilität auf

Neue Förderprogramme für E-Mobilität

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 1070556401

Um die Elektromobilität attraktiver zu machen, haben die zwei Bundesländer Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen eigene Förderprogramme gestartet. Während sich das Angebot in Baden-Württemberg hauptsächlich an Gewerbe, Institutionen und Unternehmen richtet, profitieren in Nordrhein-Westfalen auch Privatleute von den Zuschüssen.

Baden-Württemberg stellt ab 1. November insgesamt 43,5 Millionen Euro zur Verfügung. Der Kreis der Berechtigten reicht von Gewerbebetrieben, Handwerkern und Unternehmen über Pflege- und Sozialdienste, gemeinnützige Institutionen, Kindertagesstätten bis hin zu Taxibetrieben, Fahrschulen, Carsharing-Unternehmen sowie Kreise und Kommunen und Logistik- und Lieferdienste in Luftreinhalteplangebieten.

Gefördert werden in Baden-Württemberg nicht nur Elektroautos mit bis zu 6.000 Euro zusätzlich zu den 4.000 Euro Umweltbonus aus Bundesmitteln, sondern auch Elektro-Lastenfahrräder, Sharing-Projekte mit Pedelecs, E-Bikes oder Elektro-Roller mit bis zu 4.000 Euro sowie Elektrobusse und E-Lkw. Für letztere beide beträgt die Fördersumme bis zu 100.000 Euro. Bezuschusst werden auch Kosten für den Fahrzeugunterhalt sowie die Ladeinfrastruktur.

Nordrhein-Westfalen hat das „Sofortprogramm Elektromobilität“ aufgelegt, mit dem das Land Kommunen, Handwerker, Unternehmen und Privatpersonen bei der E-Mobilität finanziell unterstützen will. Für Ladesäulen mit einer Ladeleistung zwischen elf und 22 Kilowatt schiesst NRW 50 Prozent der Kosten zu, beziehungsweise bis zu 1.000 Euro für jeden privat genutzten Ladepunkt und bis 5.000 Euro für jeden öffentlich zugänglichen Ladepunkt. Voraussetzung für eine Förderung ist, dass der Ladepunkt mit Ökostrom betrieben wird.

Quelle: pv magazine – Neue Länderprogramme fördern Elektromobilität

Über den Autor

Michael ist freier Autor und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Ba-Wü und NRW legen neue Förderprogramme für Elektromobilität auf“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

E-Plattform-Spezialist REE plant US-Hauptsitz und Montagewerk in Austin, Texas
BMW zeigt Visionen für E-Lastenrad und E-Scooter
Tesla Q2 2021: 12 Milliarden Dollar Umsatz und 1,14 Milliarden Dollar Gewinn
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).