Autonomer Lkw für die Supermarkt-Belieferung bei Lidl Schweden im Test

Einride

Bei Lidl Schweden scheint man schon ein wenig weiter zu sein, als im deutschen Markt. So will der Discounter ab 2018, testweise einige Filialen mit den selbstfahrenden Lkw des schwedischen Start-ups Einride beliefern. Vorgestellt wurde der Prototyp des T-Pod im Juli dieses Jahres. Ein entsprechender Vertrag zwischen den beiden Unternehmen sei bereits unter Dach und Fach. Die Testfahrten sollen demnach in der Region Halmstad im Südwesten Schwedens stattfinden, dies ließe sich zumindest dem Beitrag des IT-Magazin Computer Sweden entnehmen.

Autnom und vollelektrisch ist der T-Pod laut Einride unterwegs. Die Reichweite des elektrifizierten Transporters wird mit 200 Kilometer beziffert. Auf Autobahnen und Landstraßen steuere das Fahrzeug der Autopilot, ansonsten übernehme der Fahrer. Jedoch nicht wie gewohnt mit Lenkrad und Pedalerie, sondern per Fernsteuerung, denn es gibt weder Führerhaus noch Fenster. Bei Bedarf soll der Mensch jederzeit die Steuerung übernehmen können.

“The supermarket industry is very transport intensive and will continue to produce high emissions as long as it is dependent on fossil fuel technology. During the 2016/2017 fiscal year, Lidl completely switched to alternative fuels such as electricity, natural gas, biodiesel or eco-labeled diesel, which reduced the environmental impact of transport by 25 percent.

By switching to electric trucks, transport emissions can decrease by up to 100 percent. Einride’s self-driving T-pod is a big step forward in Lidl’s battle for fossil free transport.” – Johannes Fieber, CEO of Lidl Sweden

Quelle: Eurotransport.de – Autonomer Lkw für die Supermarkt-Belieferung // Einride.eu – Einride, a Swedish self-driving transportation startup, partners with Lidl to reduce emissions by 100 percent

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.