Auslieferung von Mercedes-Benz Energiespeichern für Privathaushalte gestartet

Daimler AG
Daimler AG

Über xStorage Home – Energiespeicher von Nissan und Eaton hatte ich bereits im zuvor verlinkten Beitrag berichtet. Nun hat auch die Daimler AG mit der Auslieferung stationärer Energiespeicher von Mercedes-Benz für den Einsatz in privaten Haushalten begonnen.

Produziert werden die Lithium-Ionen-Akkus, welche in den Energiespeichern verwendet werden, von der Daimler-Tochter Deutsche ACCUMOTIVE. Der Vertrieb erfolgt derzeit über ausgewählte Vertriebs- und Kooperationspartner angeboten. Zu den aktuellen, nennenswerten Kooperation kann man die Zusammenarbeit mit dem Energiedienstleister Energie Baden-Württemberg (EnBW), dem Solarspezialisten SMA sowie einigen Großhändlern aufführen. Über deren Netz aus qualifizierten Fachinstallationsbetrieben wird die Beratung der Endkunden vor Ort, die Planung, die individuelle Angebotserstellung für alle Komponenten und die Installation vorgenommen. Bietet sich auch an, da stationäre Batteriespeicher in der Regel zusammen mit einer Photovoltaikanlage installiert werden.

“Das Interesse an unseren Energiespeichern ist sehr groß. Wir haben bereits eine Vielzahl an Bestellungen vorliegen. In den kommenden Monaten werden wir den Vertrieb sowohl in Deutschland als auch international weiter ausbauen.” – Harald Kröger, Leiter Entwicklung Elektrik/Elektronik und E-Drive Mercedes-Benz Cars

Die Energiespeicher mit einer Speicherkapazität von bis zu 20 kWh setzen sich aus bis zu acht Batteriemodulen à 2,5 kWh zusammen. Diese wurden ursprünglich für den anspruchsvollen Einsatz im Automobil entwickelt, erfüllen aber dadurch die höchsten Sicherheits- und Qualitätsanforderungen, welche an die Mercedes-Benz Energiespeicher gestellt werden. In Verbindung mit einer Photovoltaikanlage lässt sich der überschüssige Solarstrom nahezu verlustfrei zwischenspeichern. Als Hauseigentümer mit einer solchen Anlage in Verbindung mit einem Energiespeicher soll der Eigenverbrauch an Strom auf bis zu 65 Prozent gesteigert werden können.

Zum Preis für die Energiespeicher gibt es keine allgemeine Aussage. Was daran liegt, dass sich dieser aus einem individuellen Paket der Systemkomponenten ergibt. Diese können sich aus Photovoltaikanlage, Batteriewechselrichter, Energiemanagement und dem Mercedes-Benz Energiespeicher sowie der Installationskosten zusammensetzen.

“Beim Vertrieb der Mercedes-Benz Energiespeicher setzten wir auf kompetente Partner. Der richtige Ansprechpartner für den Endkunden ist der jeweilige Elektro-Fachbetrieb vor Ort. Wir sind überzeugt unseren Kunden ein attraktives Produkt zu einem wettbewerbsfähigen Preis anbieten zu können.” – Harald Kröger, Leiter Entwicklung Elektrik/Elektronik und E-Drive Mercedes-Benz Cars

Auch zukünftig konsequenter Ausbau des Batteriespeichergeschäfts geplant

Bereits vor zwei Jahren, im Jahr 2015, ist die Daimler AG mit ihrer Tochtergesellschaft Deutsche ACCUMOTIVE in das Geschäft mit stationären Batteriespeichern eingestiegen. Seitdem baut man in diesem Bereich die eigenen Aktivitäten stetig aus. Die Energiespeicher sollen allerdings nicht nur in privaten Haushalten zum Einsatz kommen, durch ihre Skalierbarkeit der Lithium-Ionen-Batterien können die Systeme auch in der Großindustrie zum Einsatz kommen.

Drei Großprojekte im Bereich der industriellen Speicherlösungen befinden sich bereits im Aufbau. Perspektivisch werden dahingehend Batteriemodule mit einer Gesamtkapazität von mehr als 29 MWh am Netz sein und gemeinsam mit spezialisierten Partnern am deutschen Primärenergiemarkt vermarktet. Die Speicher dienen dabei dem Schwankungsausgleich im deutschen Stromnetz. Weitere Projekte sind in Planung. Daimler baut seine Produktionskapazitäten konsequent aus und investiert rund 500 Millionen Euro in den Bau einer zweiten Batteriefabrik am Standort der Deutschen ACCUMOTIVE in Kamenz. Die Inbetriebnahme ist für Sommer 2017 geplant.

Quelle: Daimler AG – Daimler startet Auslieferung von Mercedes-Benz Energiespeichern für Privathaushalte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.