Advertisement

Allego und Fortum schließen sich zusammen für europäisches Ladenetzwerk

Symbolbild
Advertisement


Allego – Anbieter für Ladelösungen – und Fortum – Anbieter von Ladestationen – haben sich zusammengeschlossen, um ein nahtloses Ladeerlebnis für Elektroautofahrer in ganz Europa zu schaffen. Beide Unternehmen bieten Lösungen auf der Basis von offenen Standards auf dem Markt an. Nun ist eine Vernetzung der Netze geplant, um so einen grenzüberschreitende kompatiblen Dienste anzubieten. Hierzu sehen die beiden Firmen ein europaweites Ladenetz vor, welches sich auf „Multi-Charging-Hubs“ in Metropolregionen und entlang von Autobahnen konzentriert. Die Idee dahinter ist die, dass europäische Metropolregionen und internationale Unternehmen in der Lage sein werden, ihren Anwohnern, Kunden, Gästen und Mitarbeitern Ladenetzwerke anzubieten, die auf deren Bedürfnisse und bestehende Gebührenstruktur ausgerichtet sind.

Anja van Niersen, CEO von Allego, gab zu erkennen, dass man der Meinung ist, dass die aktuelle Ladeinfrastruktur Europas zersplittert sei. Hierdurch bedingt ist ein grenzüberschreitendes Fahren für Elektroautofahrer sehr schwierig. Durch die Zusammenarbeit mit Fortum Charge & Drive kann das Unternehmen nun allerdings in ganz Europa ausgerichtete Elektromobilität-Dienstleistungen anbieten. Zusammen möchte man der größte Anbieter von offenen und kompatiblen Ladelösungen auf dem europäischen Markt sein.

„Fortum and Allego are both strong players in their own regions – together we cover the Nordics and Western Europe. Our partnership will accelerate the development of an open and interoperable charging network on a European level. Such a network is a requirement for convincing consumers to choose clean electric mobility.“ – Rami Syväri, Vice-President Fortum

Quelle: Charged EVs – Allego and Fortum partner to create an interoperable European charging network

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.