ALDI SÜD testet alternative Antriebe in der Logistik

ALDI Süd

Bereits in den letzten zwei Monaten hat man von ALDI Süd einiges zum Thema Elektromobilität gehört, meist im Zusammenhang mit Ausbau der Ladestationen für Elektroautos oder der Förderung des Ausbaus der Elektromobilität in Deutschland. Nachdem Anfang November bekannt wurde, dass sich deren Konkurrent Lidl mit autonomen LKW für die Belieferung der eigenen Filialen beschäftigt, war fast klar, dass Aldi hierzu auch eine Entwicklung vorzuweisen hat.

Bei ALDI Süd wurden alternative Antriebstechnologien für Warentransporte in der Logistik ins Auge gefasst, wie das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung berichtet. Testweise wird das Unternehmen in 2018 für den Transport der eigenen Produkte sowohl Erdgas-Lkw als auch Elektro-Lkw einsetzen. Zur Umsetzung des Projektes arbeitet ALDI Süd mit den Fahrzeugherstellern IVECO im Bereich Erdgas- und mit FRAMO im Bereich Elektro-Technologie zusammen.

Startschuss ist im Frühjahr 2018 vorgesehen. Ab dann soll jeweils ein Erdgas-Lkw in den Regionalgesellschaften mit Sitz in Butzbach, Ebersberg, Aichtal und Langenfeld unterwegs sein. Die Einsatzgebiete liegen damit im Umland von Frankfurt, im Großraum München, Stuttgart sowie Düsseldorf. Im Sommer folgt dann ein Elektro-LKW, dessen Einsatz für Mülheim an der Ruhr und Umland geplant ist.

„Mit diesem Test setzt ALDI SÜD konsequent seine Klimaschutzpolitik fort und engagiert sich für die Einsparung von CO2-Emissionen im eigenen Betrieb.“ – Andreas Kremer, Leiter Logistikmanagement bei ALDI SÜD

Mit diesem Projekt unterstreicht das Unternehmen die Stellung des Klimaschutzes im Unternehmen sowie der Tatsache, dass dieser ein wesentlicher Bestandteil der Corporate-Responsibility-Grundsätze (CR-Grundsätze) ist. Auf Basis dieser Grundsätze handelt die Unternehmensgruppe auch seit Beginn des Jahres 2017 klimaneutral. Schon seit vielen Jahren setzt sie auf modernste Technik und optimale Streckenplanung in der Filiallogistik, um den Kraftstoffverbrauch ihrer Fahrzeuge dauerhaft zu senken.

Quelle: ALDI Süd – ALDI Süd testet alternative Antriebe in der Logistik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.