SsangYong e-XIV – Elektroauto aus Korea

SsangYong

Bis zu diesem Artikel auf der Webseite von Autmobil-Produktion war mir das Unternehmen SsangYong aus Korea kein Begriff. Was unter anderem daran liegen mag, dass das Unternehmen aktuell nur 150.000 Fahrzeuge pro Jahr verkauft.

Dies soll sich zukünftig aber ändern. So setzt SsangYong auf drei neue Modelle, welche in den nächsten Jahren auf den Markt kommen sollen. Am interessantesten ist aber sicherlich die Entwicklung eines eigenen Elektroautos. Das Konzeptfahrzeug e-XIV soll ebenfalls bis 2020 auf den Markt gebracht werden. Parameter des Fahrzeugs stehen im groben schon fest und geben dadurch die Marschrichtung des Unternehmens vor.

SsangYong_e-XIV_002

So soll die E-Maschine des e-XIV von SsangYong mit einer Leistung von 150 kW/204 PS und mit einer 43 kWh-Batterie ausgestattet sein. Ganz ordentlich! Die Zellen für die Batterie stammen von LG und sollen dazu beitragen, dass der Stromer eine Reichweite von 300 Kilometer erreichen kann. Bei der Basis setzen die Koreaner auf ihren SUV Tivoli, welcher seit 2015 auf dem europäischen Markt unterwegs ist.

Eine Range-Extender-Version ist aktuell auch noch nicht ausgeschlossen, diese soll den 4,18 Meter langen SUV e-XIV eine Reichweite von 700 Kilometer ermöglichen. Momentan ist noch ein Ein-Zylinder-Motor mit 25 kW/34 PS verbaut, der die Stromerzeugung sichert. Für die spätere Serie ist dagegen ein Zweizylinder geplant, für welchen das Unternehmen aktuell mit BMW in Verhandlung steht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.