MAN präsentiert auf der Nutzfahrzeug IAA 2016 – TGS Sattelzugmaschine mit Elektroantrieb

Copyright Abbildung(en): MAN

Nicht nur im Bereich der PKWs scheint sich einiges in Richtung Elektromobilität zu bewegen. Denn nach Daimler hat nun auch MAN Truck & Bus angekündigt rein elektrische Nutzfahrzeuge herstellen zu wollen. Auf der Nutzfahrzeug IAA 2016 in Hannover präsentiert das Unternehmen die TGS Sattelzugmaschine mit Elektroantrieb, welcher hauptsächlich für den innerstädtischen Betrieb ausgelegt ist.

So wurde dieser optimiert für den Einsatz mit einem City-Sattelauflieger. In Summe betrachtet bietet das Konzeptfahrzeug viel Ladevolumen bei geringem Eigengewicht und ist frei von Emissionen (CO2, NOx, Lärm). Eine Reichweite von 150 Kilometer soll durch den Einsatz eines 250 kW starker Elektromotor, der seine 2700 Nm Drehmoment über eine Kardanwelle an die Hinterachse leitet gewährleistet werden. Ausschlaggebend für diese Reichweite sind aber sicherlich die drei 35,3 kWh Lithium-Ionen-Batterien, welche unter dem Fahrerhaus über der Vorderachse angeordnet sind, wo bei herkömmlichen Fahrzeugen der Dieselmotor platziert ist.

Die Gewichtseinsparung durch den Wegfall des konventionellen Dieselmotors kompensiert das Mehrgewicht der Elektroantriebskomponenten, so dass das Fahrzeug laut MAN die gleiche Nutzlast aufweist wie eine vergleichbare konventionelle Sattelzugmaschine. Wem die Reichweite von 150 Kilometer nicht reicht, der bekommt von MAN die Möglichkeit, durch seitlich am Rahmen montierte zusätzliche Batterien – plus max. 4×35,3 kWh – und/oder seitlich am Rahmen montiertem Range-Extender oder Brennstoffzelle diese zu erhöhen. Mit der auf der IAA ausgestellte eTruck-Studie will MAN weitere Erprobungen, im Bereich elektrisch angetriebener Lkw, durchführen und Erfahrungen mit konkreten Transportkonzepten zu sammeln. Elektrische Lkw sollen ab 2021 Teil des Produktangebotes von MAN werden.

Quelle: MAN – MAN auf der IAA Nutzfahrzeuge 2016: gestärkt für die Zukunft

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Ab 2022 werden in den Auflieger-Rahmen weitere Akku-Packs frei konfiguriert werden können und über bidirektionale Ladesysteme mit der Zugmaschine verbunden sein.

Reichweiten von über 1000 km sind dann selbst mit heutiger Akku-Technik völlig normal. Schon 2025 werden auch die großvolumigsten LKW nur noch an den Strecken-Endpunkten beim Be- und Entladen des Transportgutes ihre Akkus laden müssen.

1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).