IKEA eröffnet erste Charge Lounge in Ludwigsburg – E-Tankstelle beim Einkaufen

IKEA Ludwigsburg Charge Lounge
IKEA

Am Mittwoch vergangene Woche,  auf dem Parkplatz von IKEA Ludwigsburg, eröffnete Oberbürgermeister Werner Spec, Prof. Wilhelm Bauer, Institutsleiter des Fraunhofer Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Ulf Wenzig, Sustainability Manager IKEA Deutschland und Einrichtungshauschefin Anja Heinle die erste Charge Lounge in Deutschland mit integrierter schnellladender E-Tankstelle.

Ulf Wenzig zeigte sich in diesem Zusammenhang geehrt, gemeinsam mit dem Wirtschaftsministerium in Baden-Württemberg und dem Fraunhofer Institut die erste Charge Lounge beim IKEA Ludwigsburg, und damit der ersten Charge Lounge bei IKEA Deutschland, präsentieren zu dürfen. Doch für ihn ist es erst ein Anfang. Denn mit dem Konzept der Charge Lounge möchte das Unternehmen aktiv einen Beitrag dazu leisten, dass sich das Thema E-Mobilität in Deutschland noch stärker durchsetzt.

IKEA Ludwigsburg Charge Lounge: E-Tankstelle & nachhaltiges Leben zum Greifen nah

Man kann sich die Charge Lounge als eine Art modulare Box vorstellen, welche dank ihrer Holzoptik und großen, hellen Fenstern auch optisch das Thema Nachhaltigkeit und Wohlfühlen unterstreicht. Weiterhin bietet diese Besuchern und Kunden auf einer kleinen Ausstellungsfläche von 24 Quadratmetern auch Ideen und Anregungen für ein nachhaltiges Leben zu Hause: von Lösungen zur optimalen Wertstofftrennung über LED-Beleuchtung bis hin zu energiesparendem Spülen und Kochen, wie beispielsweise mit Induktionskochfeldern.

Konzeptentwickler Prof. Wilhelm Bauer vom Fraunhofer Institut verwies darauf, dass der Grundgedanke, Ladeinfrastruktur mit einer Speichermöglichkeit für regenerativ erzeugte Energie zu verbinden, zum Ansatz der Charge Lounge geführt hat. Man hat bei der Umsetzung bewußt darauf geachtet, dass die Ladeinfrastruktur optisch ansprechend und funktional nutzerfreundlich ausgestaltet wird. Weiterhin bietet diese Raum für Mehrwertdienste, die ganz unterschiedlich modular je nach Standortanforderung aufgebaut werden können. Mit Ikea hat das Fraunhofer Institut nun auch den richtigen Partner gefunden, um die Charge Lounge an einer Vielzahl von Stellen bekannt zu machen.

Bis 2019 können IKEA Kunden in ganz Deutschland Strom tanken

Insgesamt 14 IKEA Standorte sind aktuell mit Elektrotankstellen ausgestattet. Hierzu zählt neben Ludwigsburg auch Augsburg, Berlin-Lichtenberg, Bremerhaven, Lübeck, Hamburg-Altona, Kaiserslautern, Mannheim, Rostock, Sindelfingen, Ulm, Walldorf, Würzburg und Wuppertal dazu.

„In einem nächsten Schritt werden wir bis August 2017 alle unsere Berliner Häuser sowie die Standorte in Bielefeld, Düsseldorf, Freiburg, Fürth, München-Brunnthal, Regensburg mit schnellladenden E-Tankstellen ausrüsten. Damit haben wir bis zum nächsten Sommer mit 26 Standorten rund die Hälfte aller IKEA Einrichtungshäuser mit E-Tankstellen ausgestattet.“ – Ulf Wenzig, Sustainability Manager IKEA Deutschland

Bis 2019 sollen alle IKEA Standorte in Deutschland eine schnellladende E-Tankstelle haben und damit IKEA Ludwigsburg folgen. Um die Charge Lounge mit Strom zu versorgen hat sich IKEA mit DB Energie, dem Energiedienstleister der Deutschen Bahn zusammengetan, der EVTEC AG für die Ladeinfrastruktur sowie der Furch GmbH für Design und Gestaltung der Lounge. Zum Betrieb der Ladesäulen nutzt IKEA zu 100 Prozent Ökostrom. Das Aufladen ist kostenlos für alle.

Quelle: Presseportal.de – E-Tankstelle mit cleveren Ideen für ein nachhaltiges Zuhause – IKEA eröffnet erste Charge Lounge in Ludwigsburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.