Fahrdienst des Bundestages hält strenge Grenzwerte beim Co2-Ausstoß ein

Fahrdienst Bundestag hält CO2-Emissionen ein
shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 637957153

Man muss mit gutem Beispiel vorangehen, wenn man eine Veränderung erreichen möchte. So wird zukünftig beim Fahrdienst des Bundestages darauf geachtet, dass die strengen Grenzwerte beim Co2-Ausstoß eingehalten werden. Für diese Umsetzung hat sich der Parlamentarische Beirat für nachhaltige Entwicklung eingesetzt, dass in Hinblick auf die Neuvergabe des Bundestagsfahrdienstes eine konsequente Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten angewandt wird.

Anlässlich der Mitteilung des Bundestagspräsidenten Norbert Lammert am 01.12.2017, ab August 2017 die BwFuhrparkService GmbH zu beauftragen, erklärt der Sprecher des Parlamentarischen Beirats für nachhaltige Entwicklung der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Andreas Lenz:

“Der Deutsche Bundestag geht mit gutem Beispiel voran und setzt sich selbst strenge Grenzwerte beim CO2-Ausstoß der Fahrbereitschaft. Die bis zu 100 Fahrzeuge der oberen Mittelklasse werden im Flottendurchschnitt bei unter 95 Gramm CO2-Ausstoß je Kilometer bleiben. Damit wird der vom Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung für das Jahr 2020 geforderte Wert bereits 2017 erfüllt.

Zudem wird es einen Probelauf für fünf kleinere, rein elektrisch betriebene Fahrzeuge geben. Mit deren Bereitstellung sollen Erfahrungen gesammelt werden, etwa zur Reichweite, zu den Lademöglichkeiten und zur Eignung dieser Fahrzeuge im Chauffeurdienst. Dies ist ein erster Schritt in Richtung klimaneutrale Mobilität, dem noch weitere folgen müssen.”

Quelle: Presseportal.de – Lenz: Fahrdienst des Bundestages hält strenge Grenzwerte beim Co2-Ausstoß ein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.