3.027 Anträge auf Elektroauto-Förderung gestellt bis zum 01.09.2016

E-Auto Förderung im September 2019

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 1165397335

Es wird Mal wieder Zeit für einen Blick auf die aktuellen Zahlen der Elektroauto-Förderung. Die aktuelle Zwischenbilanz zum Antragsstand vom 01. September 2016 bietet hierbei eine gute Basis, um eine Zwischenbilanz zu ziehen. Erstellt wurde diese im Auftrag der BAFA, welche für die Abwicklung der E-Auto Förderung zuständig ist. Zwei Monate nach dem offiziellen Start am 2. Juli 2016, mit rückwirkender Gültigkeit bis Mitte Mai, wurde gerade einmal für 3.027 Fahrzeuge die Förderung beantragt.

Hierbei stehen die 3.027 Fahrzeuge allerdings nicht nur für reine Batterieelektrofahrzeuge, den von diesen wurden „nur“ 1.973 zugelassen, sondern auch für Plug-In Hybride, auf welche die 1.054 anderen Fahrzeuge entfallen. Denn in der deutschen Politik gelten sowohl reine E-Fahrzeuge sowie Plug-In Hybride als „Elektroautos“.

Die meisten Anträge zur Elektroauto-Förderung sind auf die Fahrzeuge von BMW (917), Renault (709) sowie Volkswagen (284) entfallen. Spitzenreiter bei den einzelnen Modellen ist der BMW i3 (559), gefolgt vom Renault ZOE Intens (371) und dem Renault ZOE Life (227). Die meisten Anträge stammen aus Bayern, gefolgt von Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Die gesamte Statistik zur aktuellen Zwischenbilanz der Elektroauto-Förderung findest du hier.

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).