BMW i autonomes Fahren statt Elektroautos

BMW i setzt künftig auf autonome Fahrzeuge

Copyright Abbildung(en): NothingIsEverything / Shutterstock.com

Beschäftigt man sich ein wenig mit Elektroautos stolpert man kurz über lang über BMW i. Bei dieser handelt es sich um die Elektroauto-Tocher von BMW, welche mit einem Milliardenaufwand Einfluss auf den Markt der Elektrofahrzeuge ausüben sollte. Dies ist in der Vergangenheit mit dem reinen Stromer BMW i3 sowie dem Hybridauto BMW i8 gut gelungen. Dennoch hat man sich nun entschlossen, dass Unternehmen neu auszurichten und den Fokus von Elektrofahrzeugen auf autonomes Fahren zu lenken.

“Organisatorisch haben wir uns in der Entwicklung anders aufgestellt. Wir haben einen Bereich namens Project i next, der sich mit der Befähigung zum vollautonomen Fahren beschäftigt” – Klaus Fröhlich, Entwicklungsvorstand BMW AG

Im Bereich der Elektrofahrzeuge möchte man zunächst ein wenig kürzer treten. So soll erst ab 2020 die Entwicklung neuer BMW Elektroautos vorangetrieben werden. Denn laut der Einschätzung von Klaus Fröhlich sei dann die Batterietechnik soweit, dass man entsprechende Fahrzeuge auf den Markt bringen kann.

Das nächste Modell aus der BMW i-Reihe wird daher wohl erst 2021 auf den Markt kommen. Dann aber als Eierlegendewollmilchsau. Emissionsfrei, computergesteuertes fahren, komfortabel und sicher sind nur ein paar Schlagworte, mit welchem der BMW i dann wohl angepriesen wird. So soll dieser Routen berechnen, in Abhängigkeit von Wetter und Verkehr, stellt bereits beim Einsteigen ins Fahrzeug die gewünschte Sitzposition und Musik ein, warnt aber auch vor Gefahren beim Fahren und ist täglicher Begleiter beim Shopping oder Sightseeing.

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).