Einen Blick auf die Audi “Strategie 2025” – was uns erwartet…

Audi AG

Die “Strategie 2025” der Audi AG sieht ein Wandel hinsichtlich der eigenen Flottenaufstellung vor. Denn um die strengeren Abgasregeln von 2021 zu erfüllen, muss Audi seine Flotte verändern. Der erste Schritt in die richtige Richtung ist das rein elektrisch angetriebene Produktportfolio, welches ab 2018 auf den Markt gebracht wird und stetig mit wachsen soll.

Audi-Vorstandschef Rupert Stadler ist der Meinung, dass 25% reine Elektrofahrzeuge in der Flotte 2025 realistisch sein. Er ist sich allerdings auch sicher, dass wir bis dahin noch viele Plug-in-Hybride und Benziner zu Gesicht bekommen werden. Selbst der Diesel wird uns laut Stadler noch eine gute Zeit begleiten.

“Die hohen Investitionen werden auf dem Niveau weiterlaufen. Wir werden aber dafür sorgen, dass wir fürs gleiche Geld mehr auf die Straße bekommen.” – Rupert Stadler, Audi-Vorstandschef

Carsharing – Premium-Geschäft mit Premiumdienstleistung

Auch beim eigenen Carsharing-Angebot möchte sich Audi von der Konkurrenz wie BMW und Mercedes abheben. Stadler möchte mit Audi im Premium-Geschäft auch Premium-Dienstleistung bieten und nicht Massenangebote, wie es viele andere machen. So wird es für die “Audi-on-demand”-Dienste in Deutschland künftig eine Flatrate von 1.500 Euro monatlich geben.

Für den Kunden bedeutet dies, dass diese bei Audi select zwischen maximal drei Audi-Modellen pro Jahr wechseln kann. Gerade mit dieser Flexibilität, bei der der Kunde im Winter einen SUV und im Sommer ein Coupé oder ein Cabrio fahren kann, sieht Stadler als wichtiges Argument für das eigene Carsharing-Angebot an.

Quelle: Automobilwoche.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.