Audi möchte ab 2018 jedes Jahr ein neues Elektroauto an den Start bringen

Audi

Bei der jährlichen Audi Hauptversammlung in Ingolstadt teilte Audi’s CEO Rupert Stadler mit, dass das Unternehmen ab 2018 jedes Jahr ein neues Elektroauto an den Start bringen möchte. Ziel ist es mit Konkurrenzmodellen wie dem Tesla Model S mitzuhalten sowie Fuß zu fassen auf dem Markt der Luxus-Elektrofahrzeuge.

Audi e-tron quattro Konzept als Start in eine neue Ära

Starten wird Audi seine Bemühungen im Bereich der Elektromobilität mit dem Audi e-tron quattro Konzept, welches vergangenen September bei der IAA in Frankfurt vorgestellt wurde. e-tron ist zudem die Bezeichnung, unter dem Audi die Elektrifizierung des Antriebsstrangs mit Hochdruck voran treibt.

Das Audi e-tron quattro Konzept soll eine Reichweite von mehr als 500 Kilometer (310 Meilen) zurücklegen können. Produziert wird das Fahrzeug in Brüssel, bei der Technik bedienen sich die Ingolstädter aus einem neuen Konzern-Baukasten für Elektromobile, den auch die Schwestermarken VW und Porsche für ihre Modelle nutzen werden. In der dortigen Anlage wird auch eine eigene Batterieproduktion von Audi untergebracht sein.

Q6 e-tron – der erste Elektro-SUV von Audi?

Das vom Audi e-tron quattro Konzept abgeleitete Serienmodell soll drei Elektormotoren an Bord haben und sich durch Sportlichkeit auszeichnen. Beim Antriebsstrang wird Audi wohl auf einen elektrisch ausgelegten Allradantrieb setzen, der ohne mechanische Verbindung zwischen den Achsen auskäme. Der Name des Elektrofahrzeugs ist bislang noch nicht offiziell bekannt, Branchenkenner spekulieren, dass das neue Modell „Q6 e-tron“ heißen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.