48 Ladestationen für Elektroautos auf Usedom

Ladestationen für E-Autos auf Usedom

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 421337590

Am 02.08.2016 übergab Energieminister Christian Pegel einen Zuwendungsbescheid an die INSELWERK eG. Dieser Bescheid bestätigt die Förderung der Errichtung eines dichten Netzes von Ladestationen für Elektroautos auf der Insel Usedom. Die dafür notwendigen Fördermittel stammen aus dem „Europäischen Fonds für regionale Entwicklung“ (EFRE) – dieser dient zur Förderung von Projekten zur Umsetzung des Aktionsplans Klimaschutz gemäß der Klimaschutzförderrichtlinie Unternehmen.

Mit dem Bescheid des Energieministers in der Hand beabsichtigt die Bürgerenergiegenossenschaft INSELWERK eG, bis 2018 insgesamt 48 sogenannte Typ-2-Ladestationen für Elektrofahrzeuge auf der Insel Usedom zu errichten. Die ersten 15 Ladestationen sollen noch in diesem Jahr zur Verfügung stehen. Gemäß der Klimaschutzförderrichtlinie wird das Vorhaben mit 104.760 Euro gefördert, was 60 Prozent der zuwendungsfähigen Gesamtausgaben entspricht.

In einem Abstand von maximal 15 Kilometer sollen die insgesamt 48 Ladestationen aufgestellt werden. Hierdurch entsteht ein dichtes, über die ganze Insel verteiltes Ladenetz. Auf diese Weise soll die Attraktivität von Energieautos sowohl für Einheimische als auch Touristen erhöht werden. Durch die mit Ökostrom betriebenen Stationen kann bereits im ersten Jahr eine CO2-Einsparung von 4,920 Tonnen/Jahr erreicht werden.

Quelle: Pressemitteilung – Ladestationen für Elektroautos auf Usedom – Pegel übergibt Förderbescheid Nr.146/16 | 28.07.2016

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).