RWTH Zertifikatskurs “Batterie- und Elektromotorenproduktion”

batterie-elektromotorenproduktion
Batterie- und Elektromotorenproduktion, Foto: Fotolia

Die RWTH International Academy bietet gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Produktionsmanagement am Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen den Zertifikatskurs „Batterie- und Elektromotorenproduktion“ an.

logo-rwth

Der Wandel zum elektrischen Antriebsstrang erfordert neue Produktionskonzepte. Eine zentrale Rolle spielt hier die Produktion der Kernkomponenten der Lithium-Ionen-Batterie sowie des Elektromotors. Die Nachfrage nach diesen Komponenten ist unmittelbar an die Elektromobilproduktion gekoppelt und wird primär durch die Faktoren Reichweite und Herstellungskosten getrieben. Die Seminarteilnehmer erhalten einen umfassenden Einblick in die Produktionsprozesse der Lithium-Ionen-Batterie sowie des Elektromotors.

Der Kurs und seine Lernziele

Gemeinsam mit dem Lehrstuhl für Produktionsmanagement am Werkzeugmaschinenlabor der RWTH Aachen bietet die RWTH International Academy den Zertifikatskurs „Batterie- und Elektromotorenproduktion“ an. Der Kurs besteht aus zwei Seminaren von je zwei Tagen.

  • Kurs I „Batterieproduktion”: 13.-14. Mai 2014
  • Kurs II „Elektromotorenproduktion”: 15.-16. Mai 2014

Im Kurs I wird ein umfassender Einblick in die Prozesse, Technologien und Herausforderungen bei der Produktion von Lithium-Ionen-Batterien für den Einsatz in Elektrofahrzeugen vermittelt. Dazu werden die Produktionsprozesse sowohl der Batteriezelle als auch des Batteriepacks detailliert dargestellt und diskutiert.

Im Kurs II lernen die Teilnehmer den Produktionsprozess des Elektromotors ganzheitlich zu betrachten. Technologiealternativen im Antriebsstrang und die Auswirkungen auf die Produktionstechnik werden dargestellt und diskutiert.

Zu jedem Kurs erhalten die Teilnehmer ein Skript, durch das sie ihr Wissen auffrischen und sich auf den Kurs vorbereiten. Kurz vor Beginn des Kurses kann ein Online-Assessment absolviert werden, um den eigenen Wissensstand zu überprüfen. Beide Kurse enden mit einer Prüfung. Im Anschluss wird eine Transferaufgabe bearbeitet, um das Erlernte auf das eigene Unternehmensumfeld zu übertragen. Nach erfolgreichem Bestehen erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat der RWTH Aachen University.

Zielgruppe

Der Kurs richtet sich sowohl an Teilnehmer, die ein Grundlagenverständnis für die Produktionsprozesse der Batterie- und Elektromotorenfertigung erlangen möchten, als auch an Experten, die vertiefende Diskussionen zu Qualitätskriterien, Kostenstrukturen und Technologiealternativen führen möchten. Um diese Zielsetzung zu erreichen, wird eine Vielzahl von Fachleuten aus Industrie und Forschung eingeladen, die von ihren Erfahrungen berichten und auch über ihren Vortrag hinaus gerne als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Detaillierte Informationen zum Kurs erhalten Sie hier (Link zur RWTH International Academy).

Außerdem steht Ihnen Jeannine Keßel von der RWTH International Academy (J.Kessel@academy.rwth-aachen.de) gerne zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.