Opel Ampera erneut mit „eCar Award 2013“ ausgezeichnet

Opel-Ampera-Ecar-Award-2013
eCar Award 2013: Opel-Chef Karl-Thomas Neumann nimmt den Preis von den Chefredakteuren Bernd Wieland (links) und Olaf Schilling entgegen. Foto: Opel

Opel Ampera holt Auszeichnung als „bestes Gesamtkonzept“ in der neuen Kategorie „Erste Evergreens“. Opel-Chef Dr. Neumann nimmt den eCar Award auf der IAA in Frankfurt entgegen.

Opel-Ampera-Ecar-Award-2013
eCar Award 2013: Opel-Chef Karl-Thomas Neumann nimmt den Preis von den Chefredakteuren Bernd Wieland (links) und Olaf Schilling entgegen. Foto: Opel

Der revolutionäre Opel Ampera gewann bereits 2010 den erstmals ausgelobten „eCar Award“ als „Innovation des Jahres“; 2011 wurde das Serienfahrzeug „eCar des Jahres“. Und zwei Jahre nach seiner Vorstellung zählt das Elektroauto mit dem cleveren Range-Extender-Konzept bereits zu den ersten Evergreens unter den Stromern: Mehr als 13.000 Leser von Auto Bild und Auto Test wählten den Opel Ampera unter 15 weiteren Wettbewerbern zum „besten Gesamtkonzept“ unter den „ersten Evergreens“ der Elektromobilität. Auf der IAA in Frankfurt gratulierten die Initiatoren des „eCar Award“, die Chefredakteure Bernd Wieland (Auto Bild) und Olaf Schilling (Auto Test), dem Opel-Vorstandsvorsitzenden Dr. Karl-Thomas Neumann zu diesem Erfolg.

Das wegweisende Antriebskonzept unseres Ampera hat von Anfang an überzeugt“, sagte Dr. Karl-Thomas Neumann bei der Preisverleihung. „Dass der Ampera jetzt bereits unter ‚Evergreen‘ läuft und die Leser ihn als bestes Gesamtkonzept auszeichnen, zeigt uns, dass die Technologie aus Elektroantrieb und Reichweitenverlängerer nicht nur gut ankommt, sondern sich im Alltag ohne Wenn und Aber bewährt.

Als wichtigen Anschub für die weitere Verbreitung der Elektromobilität hat Opel kürzlich den Einstiegspreis des Ampera auf 38.300 Euro gesenkt (UPE inkl. MwSt. in Deutschland) – bei identischer Ausstattung 7.600 Euro weniger als zuvor. Der Hersteller macht damit einmal mehr innovative Mobilitätslösungen einem breiteren Kundenkreis zugänglich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.