Qualcomm demonstriert das dynamische Laden von Elektroautos

Qualcomm

Dynamisches Laden von E-Fahrzeugen ist ein großes Thema, gerade wenn man längere Strecken zurücklegen möchte. Qualcomm Technologies demonstriert vor kurzem ihre Lösung für das Aufladen von Autos während der Fahrt: DEVC – Dynamic Electric Vehicle Charging. Das Unternehmen hat ein dynamisches Ladesystem (DEVC-System) entwickelt, das auf der kabellosen Qualcomm Halo™-Ladetechnologie für Elektroautos basiert. Erwähnenswert ist die Tatsache, dass die Fahrzeuge mit bis zu 20 kW bei Autobahngeschwindigkeit aufgeladen werden. Auch das simultane Laden zweier Fahrzeuge ist möglich, welche die gleiche Spur nutzen. Die Fahrzeuge selbst laden unabhängig von der Richtung in welche sie fahren. Sogar während des Rückwärtsfahrens ist eine Aufladung möglich.

Die aktuelle Teststrecke, bei Paris, geht über 100 Meter lang und wurde von Vedecom in Satory, Versailles, gebaut. Qualcomm Technologies und Vedecom integrierten die Bodenplatten des Qualcomm Halo Ladesystems in die Teststrecke, für die Integration der Fahrzeugpads in die beiden elektrischen Renault Kangoos waren Vedecom und Renault verantwortlich.

„Dieses spannende Projekt hat es uns ermöglicht, dynamisches Laden auf unseren Kangoo-Fahrzeugen zu testen. Unsere Ingenieure haben eng mit den Qualcomm- und Vedecom-Teams zusammengearbeitet, um die Systemintegration fertigzustellen. Wir sehen das dynamische Laden als ein großes Versprechen für die Zukunft, Elektroautos komfortabler zu nutzen und ihre Verbreitung weiter voranzubringen.“ – Eric Feunteun, Electric Vehicle Program Director bei der Renault Group

Quadcom übergibt das Projekt an Vedecom für weitere Tests im Rahmen des Fabric-Projekt. Hinter Fabric verbirgt sich ein Neun-Millionen-Euro-Projekt, das überwiegend von der Europäischen Union finanziert wird und zum Ziel hat die technologische Realisierbarkeit, die Wirtschaftlichkeit sowie die sozio-ökologische Nachhaltigkeit des kontaktlosen elektrischen Ladens zu prüfen.

In den weiteren, anstehenden Tests soll der Betrieb, die Sicherheit und die Effizienz des Energietransfers zu den Fahrzeugen innerhalb eines breiten Spektrums verschiedener Szenarios analysiert werden. Dabei geht es unter anderem um unterschiedliche Geschwindigkeiten, die Identifikation und Autorisierung der Fahrzeuge bei der Einfahrt auf die Ladestrecke, die einvernehmliche Regelung der Leistung zwischen Fahrzeugspur und Fahrzeug sowie die optimale Ausrichtung des Fahrzeugs auf der Spur.

„Unsere Ingenieure und unser Management haben dieses Projekt von Anfang an in vollem Umfang unterstützt, da es perfekt zu unserer Ausrichtung auf Elektrofahrzeuge, Ladesysteme und Mobilitätsdienste passt. Wir sind ein Public Private Partnership, das sich auf vorwettbewerbliche Forschung konzentriert.

Mit der Installation einer der weltweit ersten Testplattformen für das dynamische Laden von E-Fahrzeugen verfügen wir jetzt über eine einzigartige Testanlage und wir freuen uns auf jeden Test, mit dem wir unser Know-how erweitern können.“ – Luc Marbach, CEO bei Vedecom

Qualcomm – Pressemeldung per Mail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.