Sportversion für Elektroauto i3 in naher Zukunft?

BMW AG

Eine erste Überarbeitung hat der i3 von BMW in diesem Jahr bereits erfahren. So hat BMW den kleinen Flitzer der i Marke ein Reichweiten-Upgrade von 190 Norm-Kilometer auf 300 Norm-Kilometer mit einem vollen Akku spendiert. Für das nächste Jahr wurden allerdings schon Gerüchte laut, dass der BMW i3 ein komplettes Update erfährt, um mit der Konkurrenz wie Tesla, Chevrolet und Opel mithalten zu können. Reichweite und neue Optik stehen auf dem Plan, ebenso ist von einer Sportversion des Elektroautos die Rede.

Das Model soll auf den Namen BMW i3S hören und etwas mehr als die 125 kW (170 PS) der herkömmlichen Ausführung an den Start bringen. Aktuell beschleunigt der i3 von 0 auf 100 km/h in 7, Sekunden. Ziel ist es allerdings auch nicht einen Sportwagen aus dem BMW i3 zu machen, im Gegenteil, dieser soll lediglich sportlichen Klein- und Kompaktwagen wie dem VW Polo GTI oder Fords Fiesta ST mithalten können.

Erwartet wird die Vorstellung des BMW i3S auf der IAA 2017 in Frankfurt, dort soll auch das erste Facelift des E-Autos seine Premiere feiern. Neben überarbeiteten Stoßfängern sollen die Frontlichter einen neuen Look erhalten. Außerdem sind mehr Lackierungen und Individualisierungsangebote sowie ein aktualisiertes Infotainment-System geplant. Ansonsten möchte BMW wohl nicht zu viel verändern.
Quelle: ecomento.tv – BMW: Sportversion für Elektroauto i3 in Arbeit?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.