Gemeinsame Batteriefabrik von BMW, Ford und Jaguar Land Rover (JLR) – bekommen wir da bald etwas zu sehen?

Jaguar

Wenn es nach der britischen „The Times“ geht, dürfte sich in Sachen Batteriefabrik für elektrisch betriebene Fahrzeuge demnächst etwas ändern. So hört man in der Gerüchteküche, dass sich Jaguar Land Rover (JLR), Ford und BMW zusammenschließen möchten, um eine eigene Batteriefabrik zu eröffnen. In meinem Beitrag Jaguar F-Pace schon bald als Hybrid- oder Elektroauto? bin ich bereits auf ein mögliches E-Fahrzeug von JLR eingegangen. Ansonsten ist das Unternehmen sehr verschwiegen, wenn es um die eigenen Pläne hinsichtlich elektrischer Fahrzeuge aus dem eigenen Hause geht.

Ende Juni gab es bereits Gerüchte, dass JLR nicht nur an eigenen Fahrzeugen, sondern auch an einer eigenen Batteriefabrik interessiert ist. Nun scheint es, dass sich das Unternehmen noch internationale Partner an Bord nehmen möchte. Wieso auch nicht!?

Aktuell beziehen Ford und BMW ihre Batterien von LG beziehungsweise Samsung. Beide Unternehmen streben auch zukünftig weitere E-Autos am Markt an. Auch hier hat man meiner Meinung nach den Trend der Zeit erkannt – bestes Beispiel ist sicherlich die Entwicklung eines reinen BMW i8 PHEV auf Stromerbasis.

JLR und BMW haben allerdings nicht nur Interesse auf dem normalen Markt Fuß zu fassen mit eigenen E-Fahrzeugen. Auch die elektrische Rennserie Formel E scheint deren Interesse geweckt zu haben. Allesamt Gründe, welche für eine gemeinsame Batteriefabrik der drei Unternehmen BMW, Ford und Jaguar Land Rover (JLR) spricht. Eine offizielle Bestätigung oder Verneinung lässt noch auf sich warten.
Quelle: goingelectric.de

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.